bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/von-der-digitalen-schule-bis-bauland_10_111811902-21-.html/ / 1

Gemeinsame ausführliche Haushaltsklausur der Bürgerlisten-Fraktionen aus Bomlitz und Walsrode

Von der digitalen Schule bis Bauland

Zufrieden: Beide Bürgerlisten wollen dem Haushalt 2020 zustimmen .Foto: Walsroder Bürgerliste
Zufrieden: Beide Bürgerlisten wollen dem Haushalt 2020 zustimmen .Foto: Walsroder Bürgerliste
WALSRODE - 04. Dezember 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Die Fraktionen der Bürgerlisten aus Walsrode und Bomlitz, künftig als “Die Bürgerliste” vereint, trafen sich am vergangenen Wochenende, um über die neuen Haushaltsansätze für das Jahr 2020 in der Stadt Walsrode zu diskutieren. Dabei stellte sich heraus, dass es auch im Jahre 2020 einen ausgeglichenen Haushalt geben wird. Die Mitglieder beider Fraktionen sahen sich vorab im internen Kreis die einzelnen Haushaltsansätze sehr genau an, um sie im Anschluss mit der Verwaltung zu diskutieren. Die städtischen Verantwortlichen für den neuen Haushalt mit Bürgermeisterin Helma Spöring, den Geschäftsbereichsleitern und der Kämmerin nahmen sich die Zeit, ausführlich zu den einzelnen Fragen Stellung zu nehmen.

Die unterschiedliche Bezuschussung von Jugendfahrten in der Gemeinde Bomlitz und der Stadt Walsrode wurde zum Anlass genommen, um für den nächsten Ausschuss für Bürgerdienste zu beantragen, die Bezuschussung zu vereinheitlichen und auf die Sätze der Gemeinde Bomlitz bzw. des Landkreises anzugleichen. Weitere Diskussionspunkte waren die Beschaffung und Betreuung der interaktiven Displays in den Schulen im Zusammenhang mit dem durch die Bundesregierung aufgelegten Digitalpakt. Hier wurde deutlich, dass mit viel Augenmaß und Überlegung vorgegangen werden muss, damit nicht Geräte angeschafft werden, die dann aufgrund fehlender Software oder fehlender Personen, die die Geräte bedienen und einsetzen können, Fehlinvestitionen sind. Die Verwaltung wird diese Investitionen sehr eng mit den Schulleitungen der Schulen absprechen.

Die Frage der Sanierung des alten Rathauses, der Gestaltung des Rathausplatzes mit dem Neubau eines Gebäudes für die Tourist-Information sowie insbesondere die Errichtung von behindertengerechten öffentlichen Toiletten im Stadtgebiet nahmen einen breiten Raum in dem gemeinsamen Gespräch ein, das in einer sehr sachlichen und konstruktiven Atmosphäre verlief. Auch die Frage der Ausweisung von Baugebieten auf den Dörfern, war Gegenstand des Gespräches. Dabei muss der Gedanke, nicht mehr Landschaft zu versiegeln als unbedingt notwendig, noch intensiver in die Diskussion eingebracht werden. Sehr positiv gesehen wird auch die Vorgehensweise in Sachen Innenstadtentwicklung und Gewerbeansiedlungen, wobei natürlich immer im Einzelfall noch entschieden werden wird.

Der Walsroder Fraktions- und Vereinsvorsitzende Martin Plesse kündigte an, dass beide Fraktionen der Bürgerlisten dem Haushaltsentwurf für 2020 zustimmen werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.