Lokales

/lokales/von-klein-auf-verbunden_10_111708723-21-.html/ / 1

Johanna Scheele neue Volontärin bei der WZ

Von klein auf verbunden

Gar nicht so neu bei der WZ: Johanna Scheele hat am 2. Mai ihr Volontariat begonnen.mey
Gar nicht so neu bei der WZ: Johanna Scheele hat am 2. Mai ihr Volontariat begonnen.mey
WALSRODE - 11. Mai 2019 - 20:00 UHR - VON DIRK MEYLAND

Der Verlag J. Gronemann GmbH & Co. KG, Verlag der Walsroder Zeitung, hat eine neue Mitarbeiterin. Seit 2. Mai verstärkt Johanna Scheele die Redaktion als Volontärin, also Auszubildende.

In den kommenden zwei Jahren wird sie für die WZ zahlreiche Termine wahrnehmen, Ratssitzungen besuchen, Menschen aus dem Heidekreis kennenlernen, die journalistischen Darstellungsformen erlernen, Seiten layouten, Texte bearbeiten und noch einiges mehr. Ganz neu ist die Arbeit für sie allerdings nicht, denn die 20-Jährige hat im vergangenen Jahr bereits ein dreimonatiges Praktikum bei der Walsroder Zeitung absolviert.

Die Vethemerin hat 2017 ihr Abitur am Gymnasium Walsrode gemacht. Anschließend verabschiedete sie sich nach Schweden, um in Stockholm als Au-Pair zu arbeiten. Über ihre Erlebnisse berichtete sie regelmäßig im Rahmen des “WZ-Auslandstagbuchs”. Schon damals überzeugte sie die Redaktion mit ihrer offenen, (selbst-)kritischen Art. Zum vorzeitigen Abbruch ihrer Zeit im Ausland schrieb sie entwaffnend ehrlich: “Nach Schweden wollte ich immer, aber eigentlich wollte ich nie Au-Pair werden.”

Nach dem Praktikum bei der Walsroder Zeitung war Johanna Scheele für ein Jahr in der Öffentlichkeitsarbeit des Heidekreis-Klinikums aktiv. Nun kehrt sie als Volontärin zur Tageszeitung zurück - und freut sich auf die kommenden Jahre: “Ich habe die WZ von klein auf miterlebt. Jetzt habe ich die Möglichkeit, daran mitzuwirken.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.