Lokales

Traditions-Gärtnerei an der Saarstraße von 1900 abgerissen / DRK Kreisverband plant als neuer Eigentümer Wohnungsbau

Von Nostalgie und Neuanfang

Der Anblick ihrer im Abriss begriffenen Gärtnerei versetzt Helmut und Inge Kruse einen Stich ins Herz. Die beiden haben eine Chronik des Traditions-Geschäfts erstellt und können die Familienbande bis weit vor ihrer Zeit zurückverfolgen. Mit Pflanzen umgeben sich der Gärtnermeister und die Floristmeisterin trotzdem noch, heute leben sie auf einem Hof in Schneeheide.
Der Anblick ihrer im Abriss begriffenen Gärtnerei versetzt Helmut und Inge Kruse einen Stich ins Herz. Die beiden haben eine Chronik des Traditions-Geschäfts erstellt und können die Familienbande bis weit vor ihrer Zeit zurückverfolgen. Mit Pflanzen umgeben sich der Gärtnermeister und die Floristmeisterin trotzdem noch, heute leben sie auf einem Hof in Schneeheide.
WALSRODE - 29. März 2016 - 20:00 UHR

Es war einmal, vor mehr als 100 Jahren, als ein Mann namens Adolf Worlitzsch an der Saarstraße in Walsrode eine Gärtnerei erbaute.Walsrode. Die Anmeldebescheinigung von 1900 sieht aus, als wäre sie gerade erst ausgestellt worden. Helmut Kruse hält sie mit wehmütigem Blick in der Hand. Er ist der Ur-Enkel Worlitzschs, das Traditions-Unternehmen

Sie haben erst 65% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.