Lokales

/lokales/von-schwimmkurs-bis-pausensport_10_111576877-21-.html/ / 1

Nico Carsten Meyer beginnt Freiwilliges Soziales Jahr bei BBS und TV Jahn

Von Schwimmkurs bis Pausensport

Kooperation geht ins fünfte Jahr: Tessa Albers (Teamleiterin Sport der BBS Walsrode), Sandy Röhrbein (Geschäftsführer TVJ Walsrode) und André Kwiatkowski (BBS-Schulleiter) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit FSJler Nico Carsten Meyer (von links).red
Kooperation geht ins fünfte Jahr: Tessa Albers (Teamleiterin Sport der BBS Walsrode), Sandy Röhrbein (Geschäftsführer TVJ Walsrode) und André Kwiatkowski (BBS-Schulleiter) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit FSJler Nico Carsten Meyer (von links).red
WALSRODE - 22. August 2018 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Die Kooperation zwischen den Berufsbildenden Schulen Walsrode und dem TV Jahn Walsrode geht in die fünfte Runde. Nico Carsten Meyer startet am 1. September sein “Freiwilliges Soziales Jahr” in beiden Institutionen. Die Schwerpunkte von Meyer, der im vergangenen Jahr selbst Schüler am Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales der BBS -Walsrode war, wird breit gefächert sein. Beim TV Jahn Walsrode, einem der größten Sportvereine im Heidekreis, liegt das Augenmerk auf den Schwimmkursen und der Unterstützung der Übungsleiter weiterer Sportangebote. An den BBS Walsrode rücken neben der Unterstützung der Sportlehrer auch eigene Projekte wie Pausensport, Inklusionsprojekte und Angebote für Flüchtlinge in den Fokus.

Ein dritter Schwerpunkt liegt im Projekt Schule und Sportverein. An der Südschule wird der 19-jährige Nico Meyer, der in seiner Freizeit bei der SG Bomlitz-Lönsheide in der Kreisliga kickt, den Sportunterricht unterstützen.

“Ein Partner alleine kann eine FSJ-Stelle nicht ausreichend ausfüllen”, bekräftigt BBS-Schulleiter André Kwiatkowski, der als Mitglied im Vorstand des Sportbundes Heidekreis an der Schnittstelle ist und vom TVJ-Geschäftsführer Sandy Röhrbein beim ersten Abstimmungsgespräch Zustimmung erhält.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.