Lokales

/lokales/vorerst-entwarnung-fuer-soltauer-pflegeheim_10_111894859-21.html/ / 1

Zweiter Coronatest bei Pflegefachkraft fällt negativ aus / Auch die anderen Mitarbeiter und Bewohner offenbar nicht infiziert

Vorerst Entwarnung für Soltauer Pflegeheim

Entwarnung: Die Soltauer Pflegeeinrichtung “Haus im Park” ist offenbar doch nicht vom Coronavirus betroffen. Foto: Meyland
Entwarnung: Die Soltauer Pflegeeinrichtung “Haus im Park” ist offenbar doch nicht vom Coronavirus betroffen. Foto: Meyland
SOLTAU - 20. Juni 2020 - 10:36 UHR - VON JENS REINBOLD

Aufatmen in Soltau: Die befürchtete Infizierung einer Mitarbeiterin mit dem Coronavirus scheint sich nicht zu bewahrheiten. Dennoch bleiben vorerst die strengen Hygiene- und Quarantänebestimmungen in Kraft.

Nachdem am vergangenen Donnerstag in einer Soltauer Pflegeeinrichtung eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden war, können Bewohner, Angehörige, aber auch die Heimleitung und die zuständigen Behörden im Heidekreis nun vorerst aufatmen: Sämtliche 90 Test von Mitarbeitern und Bewohnern sind negativ ausgefallen. Die vermeintlich infizierte Pflegekraft wurde ebenfalls noch einmal getestet - dieses Mal ebenfalls negativ. “Trotzdem werden weitere Laborbefunde veranlasst, um auf Nummer sicher zu gehen”, so Dr. Andreas Happersberger, Amtsarzt des Heidekreises.

Offenbar keine Symptome

Es klang zunächst sehr beunruhigend, was die Landkreisverwaltung am Freitagmittag per Pressemitteilung verlauten ließ: Bei einer Präventivtestung sei bei einer Schneverdingerin, die in der Soltauer Pflegeeinrichtung “Haus im Park” arbeitet, ein positiver Befund ermittelt worden. Umgehend wurde die Einrichtung daraufhin unter strenge Quarantäne gestellt - obwohl weder die betroffene Mitarbeiterin noch Bewohner Symptome einer Covid-19-Erkrankung gezeigt haben sollen.

Maßnahmen bleiben in Kraft

Bei den strengen Maßnahmen für Mitarbeiter und Bewohner wird es vorsichtshalber vorerst auch bleiben: Am Montag wollen die Verantwortlichen das weitere Vorgehen bekannt geben. Unter anderem ist dann auch eine Pressekonferenz geplant, in der die Öffentlichkeit informiert werden soll.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.