sternenklar
14 ° C - sternenklar
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/vorstand-fuer-zwei-jahre-im-amt-bestaetigt_10_111848656-21-.html/ / 1

Sitzung des Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt: Sieglinde Wegener als Sprecherin der Kitas verabschiedet

Vorstand für zwei Jahre im Amt bestätigt

Der neue (alte) Vorstand des Präventionsrats der Samtgemeinde Schwarmstedt: Ihm gehören (von links) Nicole Mittelstaedt, Maike Blajus, Katja Moheit, Jürgen Hildebrandt, Karla Schulz, Volker Banschbach, Petra Effinghausen und Heinrich Siedentopf an. Sieglinde Wegener (roter Schal) wurde als Sprecherin der Kitas verabschiedet. Foto: Privat
Der neue (alte) Vorstand des Präventionsrats der Samtgemeinde Schwarmstedt: Ihm gehören (von links) Nicole Mittelstaedt, Maike Blajus, Katja Moheit, Jürgen Hildebrandt, Karla Schulz, Volker Banschbach, Petra Effinghausen und Heinrich Siedentopf an. Sieglinde Wegener (roter Schal) wurde als Sprecherin der Kitas verabschiedet. Foto: Privat
SCHWARMSTEDT - 21. Februar 2020 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Rückblick, Ausblick, Planung: Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt hat am vergangenen Mittwoch seine Hauptversammlung im Kaminzimmer des Uhle-Hofes abgehalten. Nicht nur Mitglieder, sondern ausdrücklich auch Gäste waren dazu eingeladen, denn Einsatz und Aktionen des Vereins kommen stets der Allgemeinheit zugute.

Der erste Vorsitzende Volker Banschbach berichtete, dass der Präventionsrat 2019 vielfältige Projekte und Programme in Kindertagesstätten und Schulen unterstützt habe, wobei nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Eltern, Erzieher und Lehrer informiert und fortgebildet wurden. Zudem wurden der Flyer des Vereins überarbeitet und Vorträge mit bekannten Referenten für die Öffentlichkeit angeboten. Erfreulich sei, dass nach dem Beitritt der neuen Kindertagesstätte Am Bornberg weiterhin flächendeckend alle Kitas und Schulen der Samtgemeinde Teil des PaC-Programms sind. PaC steht für Prävention als Chance.

Kassenwart Jürgen Hildebrandt verwies auf eine “erfreuliche finanzielle Situation”. 2019 habe sich die Kassenlage deutlich verbessert: aufgrund einiger Geldauflagen der Staatsanwaltschaft Verden, durch Spenden (htp-Aktion, Pfandbons beim Schwarmstedter Rewe-Markt, infolge eines Kulturabends im Uhle-Hof, der von Wolfgang Kathe und Ulli Rasokat organisiert worden war, und bei anderen Veranstaltungen). Verlassen könne sich der Präventionsrat auf die Unterstützung durch Mitglieder, die fünf Mitgliedsgemeinden, den Kreispräventionsrat, die Raiffeisengenossenschaft, die Avacon und die Kreissparkasse. Ein jährlicher Zuschuss der Samtgemeinde sorge für eine solide finanzielle Basis. Dazu kämen Eintrittsgelder und ein Eigenanteil der Fortbildungsteilnehmer. Aktuell betrage der Kassenstand fast 8800 Euro. Das Geld solle unter anderem für Coaching-Projekte und Veranstaltungen genutzt werden.

Bei der Versammlung stellte sich der komplette Vorstand zur Wiederwahl - und wurde einstimmig bestätigt. Volker Banschbach bleibt erster Vorsitzender, Karla Schulz zweite Vorsitzende, Nicole Mittelstaedt Schriftführerin und Jürgen Hildebrandt Kassenwart. Auch die bisherigen Beisitzer Petra Effinghausen, Katja Moheit, Heiner Siedentopf und Maike Blajus wurden für weitere zwei Jahre einstimmig bestätigt.

Nicole Mittelstaedt, bei der Samtgemeinde angestellte hauptamtliche PaC-Managerin, berichtete vom PaC-Programm, das in der Samtgemeinde seit fünf Jahren etabliert ist. Die Angebote von Prävention als Chance reichten von sexuellem Missbrauch über soziales Lernen, Medienkompetenz bis zu Coaching. Mittelstaedt betonte, dass sich mittlerweile geschlossene Präventionsketten gebildet hätten. Das bedeutet: Von der Kita über Grundschulen bis hin zu weiterführenden Schulen würden lückenlos und flächendeckend Programme angeboten. Künftig ständen auch die Krippen im Fokus, ebenso Vereine, Verbände und Hilfen beim Übergang von Kita zu Grundschule.

Am Ende der Mitgliederversammlung verabschiedete Volker Banschbach Sieglinde Wegener aus dem Präventionsrat. Sie hatte als Sprecherin der Kindertagesstätten in Schwarmstedt an mehr als 100 Vorstandssitzungen, vielen Veranstaltungen und Vorträgen teilgenommen und so die Vorstandsarbeit der vergangenen Jahre mitgeprägt. Insbesondere habe sie an der Einbindung aller Kindertagesstätten mitgewirkt. Mit Erreichen des Rentenalters schied sie nun aus der Vorstandsarbeit aus. Ihre Nachfolgerin ist Maike Blajus.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.