Lokales

/lokales/vorstandswechsel-beim-frderverein_10_112166839-21-.html/ / 1

Bürgermeister Rolf Schneider begrüßt neue Gesichter im Lieth-Freibad.

Vorstandswechsel beim Förderverein

Neuer und alter Vorstand (von links): Melanie Göttling, Tobias Rogge, Florian Wolf, Bürgermeister Rolf Schneider, Normen Dieckmann. Foto: Bäder- und Jugendförderverein Bad Fallingbostel
Neuer und alter Vorstand (von links): Melanie Göttling, Tobias Rogge, Florian Wolf, Bürgermeister Rolf Schneider, Normen Dieckmann. Foto: Bäder- und Jugendförderverein Bad Fallingbostel
BAD FALLINGBOSTEL - 09. Juni 2022 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Zur Eröffnung der Freibadsaison traf sich Bad Fallingbostels Bürgermeister Rolf Schneider mit dem neuen Vorstand des Bäder- und Jugendfördervereins Bad Fallingbostel im Lieth-Freibad. Denn es gab einen Wechsel an der Spitze. Die ersten und zweiten Vorsitzenden Normen Dieckmann und Hans-Hermann Leseberg sind nicht mehr zur Wahl angetreten. Florian Wolf und Melanie Göttling sind nun als neue Vorsitzende zum geschäftsführenden Vorstand dazu gekommen.

Vor mehr als 20 Jahren wurde der Verein im September 2000 mit 15 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Normen Dieckmann hat als erster Vorsitzender fast seit Beginn den Bäder- und Jugendförderverein Bad Fallingbostel geleitet. Auch der zweite Vorsitzende Hans-Hermann Leseberg war bereits einige Jahre als zweiter Vorsitzender tätig. Zweck des Vereins sei die Jugendförderung sowie die Förderung des Schwimmsports in der Stadt Bad Fallingbostel.

Als geschäftsführender Vorstand im Amt sind: Florian Wolf, Melanie Göttling und Tobias Rogge. Als erweiterter Vorstand im Amt sind: Normen Dieckmann, Peter Etterling, Juliane Rogge, Hans-Hermann Leseberg, Johanna Belde und Björn Fischer.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.