Lokales

/lokales/vortrag-ueber-konsequenz-strafen-und-wuensche_10_111601557-21-.html/ / 1

Psychologe Thomas Grüner referiert auf Einladung des Präventionsrates

Vortrag über Konsequenz, Strafen und Wünsche

Ein gelungener Auftritt: Psychologe Thomas Grüner begeisterte die Zuhörer in der KGS.red
Ein gelungener Auftritt: Psychologe Thomas Grüner begeisterte die Zuhörer in der KGS.red
SCHWARMSTEDT - 10. Oktober 2018 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Als der erste Vorsitzende des Schwarmstedter Präventionsrats, Volker Banschbach, seinen Gast Thomas Grüner in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule begrüßte, war sofort klar: Der Verein hatte mit der Wahl des Referenten goldrichtig gelegen. Mehr als hundert Eltern, Erzieher und Lehrkräfte waren der Einladung gefolgt und lauschten dem Vortrag des Psychologen zur Kunst der Grenzziehung. Und sie wurden nicht enttäuscht, denn Grüner verstand es, Grundlegendes darzustellen und dabei Tipps für den Alltag zu geben.

Als ein Schwabe, der alles könne, außer Hochdeutsch - so sehe er sich zumindest selbst - berichtete er von den Faktoren, die Kinder stark machen, von der Gehirnforschung, von körpereigenen “Drogen”, die der Motivation dienen, sowie von der Sanktionsforschung. All dies habe großen Einfluss auf sein Programm, welches er seit 1997 entwickelt und nach dem inzwischen bereits viele Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten arbeiten.

Zentrale Punkte des Vortrages: Vor allem die verschiedenen Bedürfnisse und Wünsche von Eltern und ihren Kindern müssten auf einen gemeinsamen Nenner gebracht und gleichermaßen erfüllt werden sowie die Konsequenz und das Einsetzen von Strafen in der Erziehung. Diese Themen waren interessant für alle Anwesenden, die zum Abschluss des Vortrages fleißig Beifall klatschten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.