Lokales

/lokales/wanderausstellung-klimaeinfluss_10_112078088-21-.html/ / 1

Die Öffentlichkeit entlang der Aller soll für das Thema Hochwasser sensibilisiert werden.

Wanderausstellung: “KlimaEinFluss”

Hochwasser: Auch im Heidekreis nimmt die Häufigkeit zu.Foto: WZ-Archiv/Pixabay
Hochwasser: Auch im Heidekreis nimmt die Häufigkeit zu.Foto: WZ-Archiv/Pixabay
WALSRODE - 30. September 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Steigende Temperaturen, häufige Starkniederschläge und zunehmende Hochwasser - der vom Mensch gemachte Klimawandel ist bereits allgegenwärtig und beeinflusst das Auftreten extremer Wetterphänomene. Diese Veränderungen sind nicht nur global zu registrieren, sondern auch vor Ort. Mit der Wanderausstellung “KlimaEinFluss” will die Kommunale Umwelt-Aktion UAN in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die breite Öffentlichkeit entlang der Aller für dieses Thema sensibilisieren.

Die erschreckenden Bilder der Zerstörung und Verwüstung durch Hochwasser und Starkregen aus dem Westen Deutschlands zeigen aktuell deutlich, wie verletzlich und ungeschützt der Mensch sowie seine Kultur- und Wirtschaftsgüter letztendlich sind, wenn derartige Regenmengen in kurzer Zeit fallen. Ursache dafür sind besondere Wetterphänomene, deren Auftreten sich häuft und mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht werden.

Auch die Untersuchungen im Rahmen des Forschungsprojekts KliBiW würden deutlich vor Augen führen, dass man sich in Niedersachsen auf häufigere und intensivere Hochwasser- und Starkregenereignisse einstellen müsse, so NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer. Darum freue sie sich, dass diese wichtigen wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wanderausstellung weitergegeben werden und die Hochwasserpartnerschaft Aller die Möglichkeit nutzt, ihre Bürgerinnen und Bürger zu diesem Thema zu informieren.

Die Hochwasserpartnerschaft Aller wurde 2016 von 15 Städten und Gemeinden mit dem Ziel der solidarischen wasserwirtschaftlichen Zusammenarbeit gegründet. Sie umfasst die Anrainerkommunen der Aller und wichtiger Nebengewässer von Meinersen bis Verden. Die vom NLWKN erarbeitete Wanderausstellung “KlimaEinFluss” tourt bis zum Februar 2022 über insgesamt neun Standorte für jeweils zwei Wochen durch das Gebiet der Hochwasserpartnerschaft. Insgesamt elf Plakate informieren über die Grundlagen des Klimawandels, geben Einblicke in die zukünftigen Veränderungen der Klima- und Abflussverhältnisse in Niedersachsen und zeigen auf, was getan werden kann. Ein Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung, das auch online übertragene Fachveranstaltungen sowie die Möglichkeit umfasst, sich vor Ort an vier Standorten beim Hochwasser-Infomobil des HochwasserKompetenzCentrums (HKC Köln) über konkrete Vorsorgemöglichkeiten zu informieren. Wichtige Hinweise zur Eigenvorsorge und zum Verhalten bei Hochwasser können die Bürger zudem dem Flyer der Hochwasserpartnerschaft Aller entnehmen.

Vom 19. Januar bis zum 1. Februar ist die Ausstellung im Heidekreis für die drei Samtgemeinden Ahlden, Schwarmstedt und Rethem zu sehen. Detaillierte Informationen zu Ausstellungsorten sowie den Öffnungszeiten gibt es unter www.uan.de/klimaeinfluss. Eine digitale Fachveranstaltung zum Thema “Zu viel und zu wenig Wasser in der Aller-Region - wie gehen wir damit um?” gibt es am 8. November. Das Hochwasser-Infomobil macht am 29. Januar in der Samtgemeinde Ahlden Station.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.