Lokales

/lokales/wechsel-an-der-verbandsspitze_10_111711670-21-.html/ / 1

Volker Meyer neuer Arbeitgeberpräsident

Wechsel an der Verbandsspitze

Steuerradübergabe: Volker Meyer (links), der neu gewählte Präsident des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen, übernimmt das Amt von Heiko A. Westermann, der zwölf Jahre lang an der Spitze des Verbandes stand.red
Steuerradübergabe: Volker Meyer (links), der neu gewählte Präsident des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen, übernimmt das Amt von Heiko A. Westermann, der zwölf Jahre lang an der Spitze des Verbandes stand.red
MUNSTER - 15. Mai 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Die Jahreshauptversammlung des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen begann mit einem Wechsel an der Verbandsspitze: Heiko A. Westermann (Roy Robson) verabschiedete sich nach zwölf Jahren aus dem Amt des Arbeitgeberpräsidenten. Ihm folgt Volker Meyer, der von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Präsidenten des Verbandes gewählt wurde.

Der Geschäftsführer der Heinrich Meyer-Werke Breloh GmbH & Co. KG in Munster, die sich in der sechsten Generation in Familienhand befinden, übernahm das Amt nach langjähriger Mitgliedschaft im Präsidium. “Handeln und umsetzen ist erfolgreicher als fordern und hoffen”, sagte Meyer. Diese Herausforderung nehme er gerne an.

Der Arbeitgeberverband sei eine starke Plattform für Arbeitgeberinteressen. Seine Aufgabe sehe er darin, Impulse zu setzen und die Verbandsarbeit weiter zu entwickeln. Die Personalentwicklung in Unternehmen werde dabei einen Schwerpunkt einnehmen, skizziert der 62-Jährige seinen Kurs.

Der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen hat mittlerweile mehr als 750 Mitgliedsunternehmen. Sein Dienstleistungsspektrum reicht von arbeitsrechtlicher Beratung und Vertretung über Personal- und Organisationsentwicklung bis hin zum Arbeitskreis Schule-Wirtschaft.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.