Lokales

Faires Frühstück: Was hat das Verhalten vor Ort mit dem Weltklima zu tun? / Am 22. September ab 9 Uhr in Walsrode

Wenn der eigene Konsum Folgen hat

Über den eigenen Gartenzaun gucken: Wo kommen die Nahrungsmittel auf meinem Teller eigentlich her? Dafür interessieren sich auch schon die Walsroder Montessori-Kinder, hier mit Hanne Schuh, Leiterin des Kinderhauses, und Liesa Müller-Seyfert (Weltladen, re.)sw
Über den eigenen Gartenzaun gucken: Wo kommen die Nahrungsmittel auf meinem Teller eigentlich her? Dafür interessieren sich auch schon die Walsroder Montessori-Kinder, hier mit Hanne Schuh, Leiterin des Kinderhauses, und Liesa Müller-Seyfert (Weltladen, re.)sw
WALSRODE - 05. September 2018 - 14:36 UHR - VON SILVIA HERRMANN

Gut, Kohlrabi, grüne Paprika oder Tomaten gehören nicht zu den beliebtesten Vitamin-Lieferanten an diesem Vormittag. Dabei wachsen im kleinen Garten des Montessori-Kinderhauses die leckeren Gemüsesorten quasi direkt zum Vernaschen. Regional und biologisch angebaut, das steht hoch im Kurs in der Einrichtung. Doch die gelben Bananen in den Händen von

Sie haben erst 10% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.