Lokales

Suedlink: Landvolk fordert jährlich wiederkehrende Ausgleichszahlungen / Appell: Probleme schildern

Wenn die Stromtrasse den Boden “heizt”

Informationen zum Suedlink: (v.l.) Klaus Grünhagen, Geschäftsführer des Landvolks Lüneburger Heide, Jochen Oestmann, Vorsitzender, und Dr. Holger Hennies, stellvertretender Vorsitzender des Landvolk-Landesverbandes Niedersachsen. ccp
Informationen zum Suedlink: (v.l.) Klaus Grünhagen, Geschäftsführer des Landvolks Lüneburger Heide, Jochen Oestmann, Vorsitzender, und Dr. Holger Hennies, stellvertretender Vorsitzender des Landvolk-Landesverbandes Niedersachsen. ccp
DORFMARK - 23. März 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Viele Landwirte im Heidekreis sind besorgt über unkalkulierbare Risiken beim Betrieb der geplanten Stromleitung Suedlink. Auch wenn nicht ganz sicher ist, ob die 30 Meter breite Trasse westlich von Walsrode den Landkreis durchquert oder den Verlauf über

Sie haben erst 6% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat