Lokales

Ab sofort werden in Kitas und Schulen Listen mit allen Impfwilligen erstellt - die Schnelltests bleiben trotzdem

Wer Kinder betreut oder unterrichtet, kann sich testen und impfen lassen

Wöchentlich werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätte Grünstraße getestet: Das Prozedere soll auch dann weitergeführt werden, wenn die ersten Personen geimpft sind. Foto: Scheele
Wöchentlich werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätte Grünstraße getestet: Das Prozedere soll auch dann weitergeführt werden, wenn die ersten Personen geimpft sind. Foto: Scheele
WALSRODE - 09. März 2021 - 16:21 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Wann genau die ersten Lehrkräfte aus Grund- und Förderschulen, Kindertagespflegepersonen und Erzieher und Erzieherinnen im Heidekreis geimpft werden, steht noch nicht fest. Doch es geht voran. Und bis zum Termin gibt es immerhin die Möglichkeit, sich wöchentlich kostenlos testen zu lassen.Sie betreuen Kinder - viele Kinder und mehrere Stunden am Tag.

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.