Lokales

/lokales/whatsapp-polizei-warnt-vor-betrgern_10_112145209-21-.html/ / 1

WhatsApp: Polizei warnt vor Betrügern

Die Polizei warnt davor, nur aufgrund eines Chats bei WhatsApp Überweisungen vorzunehmen. Foto: Polizei Heidekreis
Die Polizei warnt davor, nur aufgrund eines Chats bei WhatsApp Überweisungen vorzunehmen. Foto: Polizei Heidekreis
WALSRODE - 17. März 2022 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Die Polizei warnt vor Betrügern, die mit einer bislang seltenen Masche bei dem Messenger “WhatsApp” im Heidekreis unterwegs sind. Die Täter geben vor, das Kind der angeschriebenen Person zu sein. Das Handy sei beschädigt - zum Beispiel durch Waschen in der Waschmaschine - und deshalb habe man eine neue Nummer, unter der man nun die Person anschreibe.

Der Gesprächsverlauf ist so aufgebaut, dass das Opfer häufig nicht bemerkt, dass es sich um einen Betrüger handelt. Die sind darauf aus, an das Geld des Opfers zu gelangen. Dabei werde eine vertraute Sprache gewählt, und es werden Emojis benutzt. Die Täter geben im weiteren Chatverlauf vor, wegen des angeblich beschädigten Handys, Überweisungen nicht vornehmen zu können und bitten das Opfer, die Überweisung kurzfristig zu übernehmen. Nicht selten geht es in diesen Fällen um Beträge in einer Höhe von 3000 Euro.

Die Polizei warnt eindringlich davor, nur aufgrund eines Chatverlaufs bei WhatsApp Überweisungen vorzunehmen. Man sollte hellhörig werden, wenn die Nummer unbekannt ist, aller spätestens jedoch, wenn es darum geht, Gelder zu überweisen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.