bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/wie-laeuft-es-sich-mit-promille_10_111845819-21-.html/ / 1

KGS Schwarmstedt führt mit 7. Klassen erneut “KlarSicht”-Projekt durch

Wie läuft es sich mit Promille?

Ziemlich wackelig: Mit der Brille konnten die Schüler die eingeschränkte Wahrnehmung unter Alkoholeinfluss nachempfinden und hatten Schwierigkeiten, geradeaus zu laufen. Foto: Lara Jensen
Ziemlich wackelig: Mit der Brille konnten die Schüler die eingeschränkte Wahrnehmung unter Alkoholeinfluss nachempfinden und hatten Schwierigkeiten, geradeaus zu laufen. Foto: Lara Jensen
SCHWARMSTEDT - 17. Februar 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

An der Kooperativen Gesamtschule Schwarmstedt (KGS) hat sich das Programm “KlarSicht”, das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt worden ist, lange bewährt. Das Programm umfasst verschiedene gesundheitliche Gefährdungen, insbesondere den Alkohol- und Tabakkonsum. Zum siebten Mal in Folge wurde dieser Präventionsbaustein jetzt für die 7. Klassen angeboten.

Im Projekt durchliefen kleine Schülergruppen nacheinander fünf verschiedene Stationen. Neben einer “Talkshow” gab es die Station “Images”, bei der sich die Schüler mit Werbebotschaften auseinandersetzten. Tabakkonsum und Alkoholmissbrauch sowie deren gesundheitliche und rechtliche Auswirkungen spielten dabei eine große Rolle. Mit einer Simulationsbrille konnten die Jugendlichen zudem eine durch Alkohol eingeschränkte Wahrnehmung nachempfinden. Gerade auf einer Linie zu gehen oder Gegenstände zu greifen, stellte sich als nahezu unmöglich dar. Eine Umfrage, die zu Beginn und am Ende der Alkoholstation gemacht wurde, zeigte die veränderte Einstellung der Schüler zum Alkoholkonsum. Ob sich die Schüler aufgrund des Projektes letztendlich wirklich gegen den Alkoholkonsum entscheiden, bleibt zu hoffen. Die Jugendlichen wurden aber auf jeden Fall skeptischer, ob Alkohol wirklich so positiv ist, wie es die Werbung deutlich zu machen versucht.

Projektleiterin Gabriele Wolters, langjährige Schulsozialpädagogin an der KGS, sei sich ebenfalls sicher, dass diese Präventionsmaßnahme Wirkung zeige. Unterstützt wurde sie in diesem Jahr in bewährter Weise von ihrem Kollegen Christian Biringer, von Katja Moheit und Tanja Schallhorn von der Pestalozzi-Stiftung und den Lehrkräften der KGS. Wie in jedem Jahr bereitete die Schülervertretung zum Schluss des Parcours alkoholfreie Cocktails bereit, die bei den Teilnehmern sehr gut ankamen. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter www.klarsicht.bzga.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.