Lokales

Die Aufnahme der ukrainischen Geflüchteten im Heidekreis ist geglückt. Weitere Lösungen haben sich gefunden.

“Wir konnten alle Geflüchteten unterbringen”

Hand in Hand: Feuerwehren und Hilfsorganisationen richten kurzfristig am Sonnabend die Krelinger Glaubenhalle her, damit Geflohene aus der Ukraine erstmal einen Ort haben, in dem sie zur Ruhe kommen können. Foto: Thomas Klamet/Feuerwehr
Hand in Hand: Feuerwehren und Hilfsorganisationen richten kurzfristig am Sonnabend die Krelinger Glaubenhalle her, damit Geflohene aus der Ukraine erstmal einen Ort haben, in dem sie zur Ruhe kommen können. Foto: Thomas Klamet/Feuerwehr
WALSRODE - 20. März 2022 - 18:38 UHR - VON SARAH LANGEMEYER

Am späten Sonntagnachmittag, 20. März, präsentiert sich die Lage “deutlich ruhiger als am Sonnabend”, berichtet der Landkreismitarbeiter Karsten Mahler. “Wir konnten alle soweit unterbringen.” Gegen 17 Uhr seien nochmal 20 Geflüchtete

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung