Lokales

Grundschulleiterinnen aus Ahlden und Hodenhagen begrüßen neu gestartete Diskussion über An- oder Neubau

“Wir sind seit Jahren in der Warteschleife”

Anforderungsprofil längst formuliert: Für die Grundschulleiterinnen Julia Rühmkorf (links) und Dagmar Kurrelvink sind eine gute und zeitgemäße räumliche Ausstattung und pädagogische Versorgung wichtiger als die Standortfrage. Foto: Meyland
Anforderungsprofil längst formuliert: Für die Grundschulleiterinnen Julia Rühmkorf (links) und Dagmar Kurrelvink sind eine gute und zeitgemäße räumliche Ausstattung und pädagogische Versorgung wichtiger als die Standortfrage. Foto: Meyland
AHLDEN - 01. März 2020 - 14:00 UHR - VON DIRK MEYLAND

“Quo vadis?” - Wohin gehst du? Diese Fragen haben 2014 die Leiterinnen der Grundschulen aus Ahlden und Hodenhagen aufgeworfen und ein Konzept erstellt, wie sie sich eine Schullandschaft im Primarbereich der Samtgemeinde Ahlden in Zukunft vorstellen. Sechs Jahre später ist noch immer nicht klar, wohin der Weg führt, wenngleich es eindeutige

Sie haben erst 6% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.