Lokales

Das Trinkwasser für die Region Hannover kommt auch aus dem Heidekreis - dort kämpfen Waldbesitzer immer mehr mit Trockenheit. Ein Samtgemeinderat hat nun eine Resolution verabschiedet.

Wird dem Wald das Wasser abgepumpt?

Die Realität: Die Kiefern in Buchholz sind an der Pilzkrankheit “Diplodia” erkrankt. Heinz-Werner Reichenbach vom Verein der Waldbesitzer erklärt, dass Trockenheit und Hitze Auslöser für Diplodia seien. Die Folgen der Grundwasserabsenkung würden durch den Klimawandel noch einmal verstärkt. “Wenn die Kiefernwurzeln an das Grundwasser kämen, wären sie resilienter”, sagt Reichenbach. Mittlerweile seien die Kiefern verschwunden. Foto: Uwe Becker
Die Realität: Die Kiefern in Buchholz sind an der Pilzkrankheit “Diplodia” erkrankt. Heinz-Werner Reichenbach vom Verein der Waldbesitzer erklärt, dass Trockenheit und Hitze Auslöser für Diplodia seien. Die Folgen der Grundwasserabsenkung würden durch den Klimawandel noch einmal verstärkt. “Wenn die Kiefernwurzeln an das Grundwasser kämen, wären sie resilienter”, sagt Reichenbach. Mittlerweile seien die Kiefern verschwunden. Foto: Uwe Becker
SCHWARMSTEDT - 22. März 2022 - 15:03 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Ein großer See, gesäumt von saftig-grünen Bäumen, und ein kleiner Wasserfall mitten im Wald - diese Bilder tauchen auf der Website von Enercity unter dem Stichwort Wasser auf. Enercity ist der Energieversorger für Hannover, zum Thema Trinkwasser

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung