heiter
12 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/wollen-gutes-fuer-die-mitarbeiter-tun_10_111823072-21.html/ / 1

Heidekreis-Klinikum: Beirat der Freunde und Förderer hat einen neuen Vorsitzenden

“Wollen Gutes für die Mitarbeiter tun”

Neue Beiratsvorsitzende: Professor Dr. Hans-Jürgen Sternowsky und Pflegedirektorin Meike Heins werben um neue Mitglieder. Foto: HKK
Neue Beiratsvorsitzende: Professor Dr. Hans-Jürgen Sternowsky und Pflegedirektorin Meike Heins werben um neue Mitglieder. Foto: HKK
WALSRODE - 29. Dezember 2019 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Bereits seit der Gründung des Beirats der Freunde und Förderer des Heidekreis-Klinikums 2003 ist Professor Dr. Hans-Jürgen Sternowsky Mitglied. Jetzt wurde er - erneut - zum Vorsitzenden der 96 Mitglieder gewählt, nachdem Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring im vergangenen Jahr ihren Vorsitz abgegeben hatte und nun auch Helge Röbbert, Bürgermeister in Soltau, überraschend seinen Vorsitz niedergelegt und sogar den Verein als Mitglied verlassen hatte.

Professor Dr. Sternowsky war von 1978 bis 2006 Chefarzt der Kinderabteilung am Soltauer Krankenhaus, ab 1996 zudem auch Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Als Vorsitzender des Beirats der Freunde und Förderer hat er mehrere Anliegen, vor allem aber ein großes Ziel: “Es wäre schön, viele neue Mitglieder zu finden, die das Heidekreis-Klinikum auf seinem Weg in die Zukunft begleiten und unterstützen.” In dem Zusammenhang sei es besonders wichtig, Menschen zu finden, die den Zusammenhalt im Landkreis Heidekreis vorantreiben. Die Ängste der Bevölkerung vor dem Projekt Gesamtklinikum müssten genommen werden, “wir versuchen, das Klinikum ,gläsern‘ zu machen, zu zeigen, wie viel gute Medizin und Pflege in den beiden Standorten steckt”, so Professor Dr. Sternowsky. Der Beirat wolle dabei helfen, dass sich weit mehr als nur die Hälfte der Bevölkerung des Landkreises im Heidekreis-Klinikum behandeln lassen.

Eine Mitgliedschaft, so erklärt Professor Dr. Sternowsky, “kostet wenig und dient vielen”. Ein Mitgliedschaft koste 30 Euro im Jahr. Es gebe auch Firmenmitgliedschaften. 2019 habe der Beirat unter anderem die Anschaffung einer neuen Tischtennisplatte für die Psychiatrie in Walsrode ermöglicht, außerdem die HKK-Theatergruppe unterstützt und einen Teil der Kosten der Laufshirts für Mitarbeitende übernommen. “Im kommenden Jahr”, so Professor Dr. Sternowsky und die stellvertretende Vorsitzende, Pflegedirektorin Meike Heins, “wollen wir Gutes für die Mitarbeitenden tun, gemeinsame Kinobesuche, aber auch ein Sommerfest ermöglichen”. Auch die Babyschlafsack-Aktion - jedes Baby, das im HKK zur Welt kommt, erhält momentan einen Babyschlafsack geschenkt, den die Kreissparkassen Soltau und Walsrode sowie der Beirat finanzieren - möchten die Mitglieder gerne weiter fortführen.

Wer Mitglied im Beirat der Freunde und Förderer des Heidekreis-Klinikums werden möchte, kann sich unter (05191) 6023492 oder per E-Mail an martina.hoeke@heidekreis-klinikum.de melden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.