Lokales

Walsroder CDU sieht Handlungsspielraum für deutliche Herabsetzung / "Nachhaltige Entwicklung des Waldbades"

Wunsch: Kreisumlage unter 50 Prozent

Erläuterten die Ergebnisse der Haushaltsberatungen: CDU-Fraktionssprecher Torsten Söder (links), CDU-Ratsmitglied Uta Paschke-Albeshausen und der stellvertretende Fraktionssprecher Dr. Hans-Joachim Wangnick. jr
Erläuterten die Ergebnisse der Haushaltsberatungen: CDU-Fraktionssprecher Torsten Söder (links), CDU-Ratsmitglied Uta Paschke-Albeshausen und der stellvertretende Fraktionssprecher Dr. Hans-Joachim Wangnick. jr
WALSRODE - 06. Dezember 2017 - 20:00 UHR - VON JENS REINBOLD

 Weil der Landkreis kaum eigene Einnahmen erzielt, gibt es die Kreisumlage: Jede Kommune überweist im Rahmen dieser Umlage Geld, damit die Kreisverwaltung Gemeinschaftsaufgaben erledigen kann. 52 Prozent der Einnahmen aus den unterschiedlichen Steuerbereichen, also mehr als die Hälfte, reichen die Kommunen derzeit an den Kreis weiter

Sie haben erst 35% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.