sonnig
16 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/wz-hilft-gemeinsam-gegen-die-corona-krise_10_111859002-21-.html/ / 1

Walsroder Zeitung bietet Plattform zur Nachbarschaftshilfe: Kostenlose Kleinanzeigen und Online-Treffpunkt bei Facebook

“WZ hilft”: Gemeinsam gegen die Corona-Krise

Artikelbild
WALSRODE - 17. März 2020 - 20:00 UHR - VON HEIKO OETJEN

In der Krise zeigt sich, wie stark der Zusammenhalt einer Gesellschaft ist. Die Corona-Pandemie stellt die Welt, Deutschland und damit natürlich auch den südlichen Heidekreis vor große Herausforderungen, die nur gemeinsam bewältigt werden können. Dabei ist sich die Walsroder Zeitung ihrer gesellschaftlichen Rolle sehr wohl bewusst und nimmt sie an. “Wir sind als breit aufgestelltes Medien-Unternehmen nicht nur Berichterstatter und kommentierender Beobachter, sondern verstehen uns auch als Akteur für die Menschen in dieser Region”, betont WZ-Geschäftsführer Kai Röhrbein. Deshalb startet heute “WZ hilft - die Nachbarschaftshilfe der Walsroder Zeitung”. Diese Aktion ist insbesondere für Menschen ohne den Zugang zu digitalen Medien.

Die aktuelle Lage zeigt: Auf der einen Seite gibt es Menschen in Quarantäne, Angehörige der Risikogruppen (alte und kranke Personen) sowie Menschen, die aus anderen Gründen ihr Haus oder ihre Wohnung nicht verlassen können. Sie sind auf Hilfe angewiesen, um mit den weitreichenden Folgen der Coronakrise umgehen zu können. Auf der anderen Seite gibt es gute Geister, die Zeit und Lust haben, genau diese Hilfe kostenlos zu leisten. Die Walsroder Zeitung bringt diese beiden Seiten nun zusammen.

Die WZ bietet nun unter der Telefonnummer (05161) 600-50 die kostenlose Möglichkeit, in diesem Zusammenhang Kleinanzeigen in der WZ zu veröffentlichen. Es gibt die Rubriken “Biete Hilfe” und “Suche Hilfe”, die täglich im Anzeigenteil abgedruckt werden sollen. Zwei, drei Zeilen Text, mit der Art der gesuchten oder angebotenen Hilfe, der Ort und eine Telefonnummer reichen. So entsteht im Idealfall eine breite und vielschichtige Plattform der Nachbarschaftshilfe.

Die Walsroder Zeitung hat zudem die Facebook-Seite “WZ hilft” geschaltet, auf der das Ganze zusätzlich noch online ablaufen kann. Auch werden entsprechende E-Mails an wzhilft@wz-net.de als kostenlose Kleinanzeigen veröffentlicht.

“Wir wollen damit unseren Beitrag leisten”, ergänzt Kai Röhrbein, “hoffentlich können wir so die zahlreichen Menschen unterstützen, die tagtäglich mit großem persönlichen Einsatz dafür sorgen, dass es - trotz der globalen Coronakrise - auch bei uns im Heidekreis immer weiter geht.” Er dankt ausdrücklich dem medizinischen Personal, den Pflegekräften in den verschiedenen Sparten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Einzel- und Großhandels, der Rettungsdienste, der öffentlichen Verwaltung für ihr großes Engagement.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.