Lokales

/lokales/zahlreiche-junge-betriebsleiter-ausgebildet_10_111551464-21-.html/ / 1

Verabschiedung: Landwirte aus dem Heidekreis beenden Fachschule Agrarwirtschaft

Zahlreiche junge Betriebsleiter ausgebildet

Erfolgreiche Absolventen (von links): Jan-Philipp Wiechers, Benzen; Johanna Ebel, Wietzendorf; Marius Vorwerk, Neuenkirchen; Beke Ahrens, Wietzendorf; Raoul Renken, Schneverdingen.red
Erfolgreiche Absolventen (von links): Jan-Philipp Wiechers, Benzen; Johanna Ebel, Wietzendorf; Marius Vorwerk, Neuenkirchen; Beke Ahrens, Wietzendorf; Raoul Renken, Schneverdingen.red
WALSRODE - 28. Juni 2018 - 13:48 UHR - VON REDAKTION

Bei der Absolventenverabschiedung der Fachschule Agrarwirtschaft (Thaer-Seminar) des Jahrgangs 2017/18 der Albrecht-Thaer-Schule Celle nahmen neun junge Betriebsleiterinnen sowie 36 junge Betriebsleiter vor rund 350 Gästen von dem stellvertretenden Schulleiter Dr. Henning Lüders ihre Zeugnisse und Urkunden entgegen.

Der Besuch der Fachschule Agrarwirtschaft dauert zwei Jahre. Es handelt sich um eine landwirtschaftliche Betriebsleiterschule, an der sich junge Landwirte aus ganz Niedersachsen sowie aus den benachbarten Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen ausbilden lassen können.

Die Ausbildung entspricht der Meisterausbildung und vermittelt zusätzlich die Ausbilderberechtigung sowie die Fachhochschulreife. Aus dem Heidekreis lassen sich traditionell in jedem Jahr junge Landwirte im Thaer-Seminar zu Betriebsleitern schulen.

Am Donnerstag, 9. August, beginnt in Celle für 52 Fachschülerinnen und Fachschüler des Jahrgangs 2018/19 aus den unterschiedlichen Regionen Norddeutschlands ihre Ausbildung zur Staatlich geprüften Betriebswirtin beziehungsweise zum Staatlich geprüften Betriebswirt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.