Lokales

/lokales/zauber-der-vogelstimmen_10_111688117-21-.html/ / 1

Rund 200 Tierstimmen im Repertoire: Spannender Vortrag bei den Landfrauen von Dr. Uwe Westphal

“Zauber der Vogelstimmen”

Rund 200 Tierstimmen im Repertoire: Dr. Uwe Westphal imitiert allein 130 Vogelarten.red
Rund 200 Tierstimmen im Repertoire: Dr. Uwe Westphal imitiert allein 130 Vogelarten.red
BOTHMER - 28. März 2019 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Gebannt lauschten gut 85 Landfrauen (und auch einige Männer) in Bothmer den leisen und lauteren Tönen, die der Diplom-Biologe und Fachzeitschriften-Redakteur Dr. Uwe Westphal seinem Publikum näher brachte. Im Laufe vieler Jahre lernte er, die Laute zahlreicher Vögel und Säugetiere zu imitieren und ihre Bedeutung zu verstehen. Rund 200 Tierstimmen umfasst sein Repertoire, davon allein etwa 130 Vogelarten.

So bezauberte Dr. Westphal sein Publikum mit dem zarten Gesang der ersten aus dem “Winterurlaub” zurückkehrenden Vögel: den Feldlerchen. Trillernd und flötend, im Auffliegen oder im Niedersinken - denn wer weiß schon, dass es da Unterschiede im Gesang der Lerche gibt. Ob es die Zugvögel sind oder die hier überwinternden Arten - naturgetreu ahmte der Referent auf Zuruf zahlreiche unterschiedliche Vogelstimmen nach. Auch auf Besonderheiten wies er hin, machte sein Publikum sensibel, zum Beispiel für die Kommunikation zwischen Amseleltern und ihren Jungen, zudem wies er auf die Bedeutung verschiedener Klopfgeräusche hin, die der Große Buntspecht an trockene Bäume hämmert.

Wie man Vögeln im Garten helfen und sie schützen kann und sollte, und wie man mit dem Anbringen von Nistkästen und Zusatzfütterungen in seinem Garten ein kleines “Vogelschutzgebiet” anlegen kann, das erklärte der Autor ebenfalls in seinem lebendigen und spannenden Vortrag.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.