Lokales

Der Benefelder Ortsvorsteher Armin Welz will Vermüllung und Vandalismus in und um die Eibia nicht mehr hinnehmen

Zerstörungswut wird immer größer

Ein Baumstamm als Kletterhilfe: Vor allem an der sogenannten Filterstation treiben Unbekannte seit Wochen ihr Unwesen. Sie vermüllen die Landschaft und fallen auch immer wieder durch Sachbeschädigungen auf. Fotos: Welz
Ein Baumstamm als Kletterhilfe: Vor allem an der sogenannten Filterstation treiben Unbekannte seit Wochen ihr Unwesen. Sie vermüllen die Landschaft und fallen auch immer wieder durch Sachbeschädigungen auf. Fotos: Welz
BENEFELD - 11. Mai 2021 - 15:23 UHR - VON JENS REINBOLD

Glasscherben, eingetretene Zäune, aufgebrochene Türen: Seit Wochen und Monaten treiben irgendwelche Vandalen in der Eibia ihr Unwesen. Vor allem in jüngster Zeit werden die Vorfälle mehr, Stadt und Polizei sind eingeschaltet.Der Schriftzug “Rauh

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat