sonnig
10 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/zu-71-einsaetzen-ausgerueckt_10_111843550-21-.html/ / 1

Seit 50 Jahren gibt es bei der Düshorner Feuerwehr die Jugendabteilung

Zu 71 Einsätzen ausgerückt

Ehrungen und Beförderungen standen unter anderem auf der Tagesordnung bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Düshorn.Foto: Feuerwehr/Jens Führer
Ehrungen und Beförderungen standen unter anderem auf der Tagesordnung bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Düshorn.Foto: Feuerwehr/Jens Führer
DüSHORN - 11. Februar 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Von 24 Einsätzen im Jahr 2019, davon 13 technische Hilfeleistungen und elf Brandeinsätze, sprach Ortsbrandmeister Frank Schmidt bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Düshorn. Unter anderem galt es für die 71 Mitglieder, bei Einsätzen Baumschäden, Verkehrsunfälle, eine Türöffnung und einen Brand von Ballenpressen abzuarbeiten.

Neben den Einsätzen wurden eine Kreisbereitschaftsübung mit dem Fachzug “Messen & Spüren” und eine Einsatzübung der Stadt Walsrode absolviert. Zudem standen zahlreiche zusätzliche Dienste, wie beispielsweise die Teilnahme an den Stadt- und Kreiswettbewerben, das Knobel- und Doppelkopfturnier, das Osterfeuer oder der Laternenumzug auf dem Dienstplan. Insgesamt wurden 23 Lehrgänge, wie Sprechfunker, Erste Hilfe oder die Ausbildung zum Gruppenführer, besucht.

Zudem gab der Ortsbrandmeister bekannt, dass Mirco Zurovskis weiterhin den Posten des Atemschutzgerätewarts innehat und Ole Scheller kommissarisch den Posten des Gerätewarts besetzen wird. Ina Fieweger wurde auf eigenen Wunsch aus der Einsatzabteilung in die Altersabteilung verabschiedet und ist somit die erste Frau dort.

Jugendwart Steffen Lohrengel berichtete über ein aufregendes Jahr für die 18 Jugendlichen, das neben Diensten im Bereich Erste Hilfe, technische Hilfeleistung, Fahrzeug- und Gerätekunde auch eine erfolgreiche Wettbewerbssaison, ein turbulentes Kreiszeltlager in Neuenkirchen und weitere Ausflüge bereit hielt. Zudem gab er einen Ausblick auf das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr und die Ausrichtung der Dieter-Schwarze-Plakette in diesem Jahr. Hanna Hennig und Kevin Kruse sind nun Mitglieder der Düshorner Einsatzabteilung.

Stellvertretend für die Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Schwanke berichtete Jörg Freitag über ein abwechslungsreiches Jahr für die 19 Düshorner Löschknirpse, die sich bereits in ihren jungen Jahren mit der Fahrzeug- und Gerätekunde auseinandersetzen und ihr zehnjähriges Bestehen feierten.

Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurde Jan Bunke geehrt. Frank Schmidt und Ralf Schünemann sind bereits seit 40 Jahren dabei. Hanna Hennig wurde zur Feuerwehrfrau und Kevin Kruse zum Feuerwehrmann ernannt. Nadine Kruse wurde außerdem zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.