Lokales

Dialogforum Schiene Nord: Bürgerinitiativen gegen die Y-Trasse erhalten Experten an die Seite gestellt

Zumindest herrscht nun "Waffengleichheit"

Auf dem Güterbahnhof Maschen bei Hamburg ist eine Menge los – Tendenz steigend. Dass der Hafenhinterlandverkehr auf der Schiene ausgebaut werden muss, ist größtenteils unstrittig. Die Art und Weise jedoch bietet Anlass für leidenschaftliche Diskussionen. Marco2811@Fotolia.com
Auf dem Güterbahnhof Maschen bei Hamburg ist eine Menge los – Tendenz steigend. Dass der Hafenhinterlandverkehr auf der Schiene ausgebaut werden muss, ist größtenteils unstrittig. Die Art und Weise jedoch bietet Anlass für leidenschaftliche Diskussionen. Marco2811@Fotolia.com
WALSRODE - 27. April 2015 - 20:00 UHR

Die beste Trasse, die für die Abwicklung des steigenden Hafenhinterlandverkehrs geeignet ist, ist das alte „Y“. So jedenfalls sagt es eine Kosten-Nutzen-Analyse des Bundes aus, die vier Tage vor dem zweiten Treffen des Dialogforums Schiene Nord am vergangenen Freitag in Celle veröffentlicht wurde. Kritiker bemängeln, dass

Sie haben erst 39% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.