Lokales

Bluttat vom 15. November 2004 in Bomlitz: Hintergründe noch immer nicht geklärt

Zweites Gutachten soll mehr Aufschluss geben

Artikelbild
15. Februar 2005 - 15:42 UHR

Der Gesundheitszustand der Frau, die Mitte November 2004 in Bomlitz ihr Kind getötet und das Wohnhaus der Familie angezündet hatte, hat sich offenbar verbessert. Das teilt Detlev Dyballa, Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden, auf Anfrage der WZ mit.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung