Lokales

/lokales/zwoelf-mitglieder-fuer-50-jaehrige-vereinstreue-geehrt_10_111654545-21-.html/ / 1

Zwölf Mitglieder für 50-jährige Vereinstreue geehrt

Jahresversammlung beim Schützenverein Rodewald u. B.: (von links) Christian Oetjen (1. Vorsitzender), Irmgard Hopmann, Helga Kuhlmann-Rodewald, Helga Langrehr, Anita Tarkowski, Jessica Kolodziej-Schädlich und André Scharnhorst (2. Vorsitzender).Foto: red
Jahresversammlung beim Schützenverein Rodewald u. B.: (von links) Christian Oetjen (1. Vorsitzender), Irmgard Hopmann, Helga Kuhlmann-Rodewald, Helga Langrehr, Anita Tarkowski, Jessica Kolodziej-Schädlich und André Scharnhorst (2. Vorsitzender).Foto: red
RODEWALD - 31. Januar 2019 - 12:44 UHR - VON REDAKTION

“2018 war eines der erfolgreichsten Schießjahre des Vereins”, freute sich Hauptschießwart Steffen Rodewald bei der Jahresversammlung des Schützenvereins Rodewald u. B. Ein besonderer Höhepunkt war das Bundesfest, bei dem der Verein drei erste und zwei vierte Plätze erreichte.

Bundeskönige wurden Thomas Dierking (Altersschützen), Laura Wöhlk (Damen) und Nicolai Hauswald (Herren). Beim Draegerpokal sicherte sich die Jugendmannschaft mit Laura Meyer, Mattis Woelk und Marie-Franziska Schädlich Rang zwei. Beim Bartelspokal erreichte der Verein den dritten Platz und beim Heussmann-Pokalschießen errangen die Altersschützen den Sieg. Bester Einzelschütze war Thomas Dierking. Auch bei dem Schießen um die Dorfpokale der drei Rodewalder Vereine lag der SV u. B. vorn. Die ersten Plätze sicherten sich die Damen und die Herren und stellten jeweils auch mit Franziska Wöhlk und Nico Minissale die besten Einzelschützen. Die Jugend wurde Zweite.

Bei der Jahreswertung gab es herausragende Ergebnisse in allen Bereichen. Bei den jüngsten Schützen (Mini’s) gewann Sarah Bartling vor Jule Rodewald und Adrian Brandes. Die Kinder und Jugend führt Laura Meyer an, vor Mattis Woelk und Marie-Franziska Schädlich. Laura Meyer und Marie-Franziska Schädlich waren auch die aktivsten Jugendlichen beim Schießen. Beim Luftgewehr der Damen führt Mandy Meyer vor Laura Wöhlk und Bianca Kolodziej. Kleinkaliber der Damen gewinnt Mandy Meyer vor Ira Duensing-Hogreve und Laura Wöhlk. Bei den Herren KK erzielt Carsten Bartling das beste Ergebnis vor Steffen Rodewald und Thomas Dierking. Und beim LG Herren führt Carsten Bartling vor Bernd Wöhlk und Udo Roschkowski. Aktivste Schützen wurden Mandy Meyer und Carsten Bartling.

Die goldene Vereinsnadel mit der damit verbundenen Ehrenmitgliedschaft erhielten Peter Radau und Hilmar Schlieter. Da vor 50 Jahren die Damenriege des Vereins gegründet worden war, erhielten auch erstmals zehn Damen diese Auszeichnung: Irmgard Hopmann, Helga Kuhlmann-Rodewald, Helga Langrehr, Marianne Meyn, Margret Schliekermann, Ruth Stammberger, Lilly Steudle, Erika Stünkel, Anita Tarkowski und Erika Wiebe.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Isabell Josten, Patrick Dohm, Heike Förster, Jessica Kolodziej-Schädlich, Britta und Dierk Kowski mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Bei den Wahlen wurde Christian Oetjen als 1. Vorsitzender bestätigt. Nico Minissale wurde neuer Kassenwart. Der weitere Vorstand blieb unverändert. Im erweiterten Vorstand gab es einige Änderungen: Carsten Bartling wird stellvertretender Kassenwart, neuer Kommandeur Markus Bartling, Fahnenträger Marcel Meyer und Katharina Salchow unterstützt die Betreuung der Minis. Ann Katrin Hauswald, Holger Meyer, Birgit Rodewald und Oliver Meier waren ausgeschieden.

In diesem Jahr soll das Schützenhaus renoviert werden. Der Vorstand stellt einen Kosten- und Finanzierungsplan zusammen und wird zu einer außerordentlichen Versammlung Mitte des Jahres einladen. Weitere Informationen zum Verein unter www.sv-rodewald-ub.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.