Ressorts» Aus dem Gerichtssaal

Verfasser von Hasskommentar auf Facebook ist nur schwer identifizierbar / Prozess erneut vertagt

Eine schwer lösbare Schuldfrage

Auch nach der mittlerweile zweiten Verhandlung gibt es keine neuen Ergebnisse im Fall des Geschädigten Birhat Kaçar. Sebastian Duda - fotolia.de
Auch nach der mittlerweile zweiten Verhandlung gibt es keine neuen Ergebnisse im Fall des Geschädigten Birhat Kaçar. Sebastian Duda - fotolia.de
WALSRODE - 18. Juli 2018 - 22:00 UHR - VON ALESSA HACHMEISTER

Wer fremdenfeindliche und hetzerische Kommentare im Internet verfasst, der muss für dieses Fehlverhalten geradestehen und die daraus resultierenden Konsequenzen tragen - sofern denn die Schuldfrage eindeutig geklärt werden konnte. Dass dies aber gar nicht immer so einfach ist, wenn ein Vergehen auf sozialen Netzwerken stattfindet, bekommen aktuell

Sie haben erst 14% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.