/sg-nordheide-zahlt-viel-lehrgeld-beim-26_90_111572927-21-.html/ / 1

Bezirksliga: TVJ Schneverdingen “eiskalt”

SG Nordheide zahlt viel Lehrgeld beim 2:6

NORDKAMPEN - 12. August 2018 - 21:30 UHR - VON HEIKO OETJEN

Die SG Nordheide musste als Aufsteiger in die Fußball-Bezirksliga gestern gleich viel Lehrgeld bezahlen. Die Mannschaft von Trainer Peter Powels kassierte im Kreisderby beim TV Jahn Schneverdingen eine 2:6-Abfuhr. Dabei hatte der Gast aber besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit eine starke Phase und schaffte nach einem 0:3-Pausenrückstand den 2:3-Anschluss. Der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Danach zeigten sich die Hausherren laut SG-Betreuer Stefan Küster “eiskalt im Nutzen ihrer Chancen” und siegten am Ende vielleicht etwas hoch mit 6:2.

Auf der Anlage, wo sie ihr erstes Relegationsspiel gewonnen hatten, wollten die Nordheider den Aufstiegs-Schwung nutzen, doch Titelfavorit Schneverdingen machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. “Wir waren in der ersten Halbzeit noch gar nicht ganz da und mussten uns offensichtlich an die Geschwindigkeit, mit der in der Bezirksliga gespielt wird, erst noch gewöhnen”, gab Küster zu. So führten die Gastgeber durch Treffer von Steven Sieling und den Gölitzer-Brüdern zur Pause sicher mit 3:0, wobei TVJ-Keeper Karim Attia einen an Niklas Sternberg verschuldeten und von SG-Kapitän Adrian Hector geschossenen Elfmeter hielt.

Nach dem Wechsel witterten die Gäste nach Toren von Siemon Krienke und Sternberg zum 2:3 Morgenluft, doch die Hoffnung auf einen Punktgewinn machte das 4:2 von Colin Rieser nur fünf Minuten nach dem Anschluss zunichte. Am Ende spielte der Favorit dann seine ganze Klasse aus, ließ die Nordheider laufen und gewann durch einen Doppelschlag von Nils-Simon Riebesell noch deutlich mit 6:2. “Jetzt wissen wir, was los ist”, hofft Stefan Küster.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.