Sport

/sport/b-team-mit-grossen-ambitionen-nach-oberliga-aufloesung_11_111717650-21-.html/ / 1

Lateintanz: TSC Walsrode lädt Sonntag zum Probetraining

B-Team mit großen Ambitionen nach Oberliga-Auflösung

Anlauf auf Regionalliga: Das B-Team des TSC Walsrode. red
Anlauf auf Regionalliga: Das B-Team des TSC Walsrode. red
WALSRODE - 26. Mai 2019 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Die Saison des TSC Walsrode endete Ende April mit dem letzten Turnier des B-Teams in Nienburg. Mit einer guten Leistung und dem versöhnlichen sechsten Rang zum Abschluss beendete die Mannschaft die letzte Saison in der Oberliga. Im Rahmen der Umstrukturierung des Ligasystems wird der TSC im nächsten Jahr mit zwei Mannschaften in der Landesliga antreten, da die Oberliga aufgrund von Mangel an Lateinformationen gestrichen wird. “Wir wollen im nächsten Jahr natürlich aufsteigen mit unserem B-Team, um eine ideale Förderung des Nachwuchses garantieren zu können”, erklärte Cheftrainer Oliver Tienken die Marschroute für das kommende Jahr. Das Ziel für das B-Team heißt also Regionalliga. Dazu wird es einige Neuerungen geben, denn die langjährigen TSC-Trainer Jan-Hendrik Lühmann und Christian Steffenhagen werden im kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Während Lühmann zum zweiten Mal Vater wird und sich der Schwerpunkt in Richtung Familie verlagert, möchte sich Steffenhagen voll und ganz auf die Tänzerkarriere im A-Team konzentrieren. Übernehmen wird die Mannschaft Max Rech, der bereits seit vielen Jahren das D- und C-Team erfolgreich betreute, in enger Zusammenarbeit mit Oliver Tienken, der bereits ein neues Thema, sowie neue Turnieroutfits für das B-Team ankündigte. “Wir brauchen für unseren Angriff im nächsten Jahr noch weitere Verstärkung, und die suchen wir am Sonntag”, freute sich Tienken bereits auf das nächste Highlight. Am Sonntag von 10 bis 12 Uhr lädt der TSC in seine Turnierhalle am Gymnasium Walsrode zum Probetraining ein. Dort werden die Trainer der TSC-Teams mit Interessierten und Tanzbegeisterten ein Schnuppertraining abhalten und einen Einblick in die Arbeit beim TSC Walsrode gewähren. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. “Es ist wirklich jeder herzlich willkommen, egal ob Anfänger oder alter Hase”, so Tienken. Im Anschluss geht es dann - hoffentlich mit vielen neuen Gesichtern - bereits in die Saisonvorbereitung im B- und C-Team, während die A-Formation schon voll dabei ist und eifrig an der neuen Choreographie für die Deutsche Meisterschaft im November arbeitet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.