Sport

/sport/bomlitzer-taekwondoka-bei-internationalem-turnier_11_111714955-21-.html/ / 1

Junge Sportler beweisen sich in Berlin gegen hochkarätige Konkurrenz

Bomlitzer Taekwondoka bei internationalem Turnier

Bomlitzer Taekwondoka auf den Berlin Open (v.li.): Paula Dumke, Malte Dumke, Mariella Baden, Jennifer Dumke, Lea Marie Dumke, Fabian Böttcher red
Bomlitzer Taekwondoka auf den Berlin Open (v.li.): Paula Dumke, Malte Dumke, Mariella Baden, Jennifer Dumke, Lea Marie Dumke, Fabian Böttcher red
BOMLITZ - 21. Mai 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Bomlitz. Die “Berlin Open” sind ein internationales Taekwondo-Vollkontakt-Kampfturnier. Daran nahmen auch mehrere Sportler der Sparte Taekwondo der SG Bomlitz-Lönsheide teil. Dieses Turnier war das erste große Kampfturnier des Jahres für die Bomlitzer Vollkontakt-Kämpfer und bedeutete gleich ein ganz besonderes Highlight im Jahreskalender, da an den Berlin Open etwa 950 Kämpfer aus nahezu allen europäischen Ländern teilnahmen. So stand für die Bomlitzer Sportler neben der Teilnahme an den Kampfturnieren auch das Kennenlernen der Kämpfer aus vielen verschiedenen Nationen im Fokus.

In der Leistungsklasse 1 und damit der höchsten Leistungsklasse starteten Lea Marie Dumke und Fabian Böttcher. Lea Marie Dumke leistete sich mit ihrer polnischen Gegnerin bis zur letzten Sekunde einen engen Schlagabtausch und unterlag knapp mit einem Punkt gegen eine starke Gegnerin. Fabian Böttcher musste sich gegen einen Kämpfer der lettischen Nationalmannschaft beweisen. Trotz einer knappen Niederlage in einem ausgeglichenen Kampf konnte er sich die Bronze-Medaille sichern.

Am Sonntag starteten dann die beiden jüngsten Kämpferinnen des Bomlitzer Taekwondo-Teams auf ihrem ersten großen Turnier. Paula Dumke zeigte dabei eine sehr gute Leistung mit einigen sehenswerten Treffern, musste sich am Ende aber ihrer Gegnerin geschlagen geben und belegte damit den dritten Platz. Auch Mariella Baden konnte sich die Bronze-Medaille gegen eine Gegnerin aus Holland sichern. Für Baden war es das erste Turnier überhaupt und sie zeigte dabei eine vor allem defensiv starke Leistung.

Die beiden Kampf-Trainer Malte und Jennifer Dumke zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen. “Wir haben uns in den letzten Wochen intensiv auf dieses Turnier vorbereitet und die gezeigten Leistungen sind für uns eine Bestätigung der guten Arbeit. Das Training werden wir mit den aus den Kämpfen gewonnenen Erkenntnissen jetzt intensivieren”, berichtete Malte Dumke.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.