Sport

Handball: Heidmarks A-Mädchen verlieren Heimspiele deutlich

Bundesliga eine Nummer zu groß für A-Jugend

 Wenig gelungene Spielzüge: Auch wenn Heidmarks Miriam Pencke (r.) hier Frankfurts Torhüterin bezwingen kann, so  agierten die Gastgeberinnen viel zu nervös und kassierten beim Bundesliga-Heimspieltag zwei Niederlagen.
Wenig gelungene Spielzüge: Auch wenn Heidmarks Miriam Pencke (r.) hier Frankfurts Torhüterin bezwingen kann, so agierten die Gastgeberinnen viel zu nervös und kassierten beim Bundesliga-Heimspieltag zwei Niederlagen.
22. Dezember 2013 - 20:00 UHR

Am vergangenen Wochenende stand für die weibliche Handball-A-Jugend der HSG Heidmark einer der Höhepunkte der laufenden Saison auf dem Programm. Der HSG-Nachwuchs empfing  am dritten Spieltag der Bundesliga-Vorrunde in der Bad Fallingbosteler Sporthalle Idinger Heide zwei der absoluten Top-Jugendtems Deutschands. Entsprechend gingen die

Sie haben erst 27% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.