Sport

/sport/drei-erfolgreiche-turniere-fuer-sg-benefeld-cordingen_11_111777462-21-.html/ / 1

Taekwondo: Sinja Oetjens holt Nord-“Gold” in Pinneberg

Drei erfolgreiche Turniere für SG Benefeld-Cordingen

Melanie Ingenbleek, Trainerin Leyla Dogan und Nicole Herbstreit-Atkin (v.l.) waren auf der offenen Taekwondo-Landesmeisterschaft in Bremen im Einsatz. Foto: red
Melanie Ingenbleek, Trainerin Leyla Dogan und Nicole Herbstreit-Atkin (v.l.) waren auf der offenen Taekwondo-Landesmeisterschaft in Bremen im Einsatz. Foto: red
BENEFELD - 25. September 2019 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Sowohl in der Disziplin Technik (Poomsae) als auch Zweikampf traten Taekwondo-Aktiver der SG Benefeld-Cordingen auf verschiedenen Turnieren in ganz Norddeutschland an. Die Herbstsaison startete mit der internationalen Hamburger Meisterschaft im Zweikampf mit rund 170 Aktiven, auf der das Benefelder Kampftalent Jasper Scholz startete. Nach intensiver Vorbereitung im heimischen Verein und auch im niedersächsischen Landeskader konnte er sich in seiner Leistungsklasse zum Halbfinale gegen seine starken Gegner durchsetzen. Im souveränen Halbfinalkampf zeigte er echte Stärke und siegte mit 31:13. Im spannenden Finalkampf konnte der Benefelder zunächst mit Körpertreffern starten, musste sich dann jedoch dem skandinavischen Gegner geschlagen geben und konnte glücklich seine Silbermedaille entgegennehmen.

Bei den Norddeutschen Meisterschafter im Zweikampf in Pinneberg (Schleswig-Holstein) traten drei Sportlerinnen von der mit der Benefelder Taekwondo-Sparte bestehenden Trainingsgemeinschaft aus Munster an. Sinja Oetjens behauptete sich mit herausragenden Tritttechniken im Zweikampf und erkämpfte sich im Finale die Goldmedaille. “Silber” ging nach einem hart geführten Finalkampf an Sarah Engstenberg. Nach einer Verletzung am Sprunggelenk musste Joyce Dede Awoussi ihren Finalkampf vorzeitig abbrechen und bekam ebenfalls eine Silbermedaille.

Zudem traten Nicole Herbstreit-Atkin und Melanie Ingenbleek in Bremen an. Letztere gab ihr Debüt auf einem Turnier und zeigte souverän ihr Können. In sauber ausgeführten Poomsaen und mit viel Eifer erreichten beide “Gold” in ihren Leistungsklassen und rundeten damit die Turniererfolge der Benefelder auf ganzer Linie ab.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.