Sport

Bezirksliga: Jesteburg ohne jede Chance / Germania siegt 1:0

Essel beendet Heimfluch durch fulminantes 9:2-Feuerwerk

Triumphaler Sieg: Der SV Essel hat im ersten Rückrunden-Heimspiel endlich den ersten „Dreier“ auf eigenem Platz geschafft. Der VfL Jesteburg wurde mit sage und schreibe 9:2 abgefertigt. Bild: Rückkehrer Lukas Kusch (l.) erzielt in dieser Szene das wichtige 2:1, nachdem er zuvor den Jesteburger Torhüter geschickt umkurvt hatte.
Triumphaler Sieg: Der SV Essel hat im ersten Rückrunden-Heimspiel endlich den ersten „Dreier“ auf eigenem Platz geschafft. Der VfL Jesteburg wurde mit sage und schreibe 9:2 abgefertigt. Bild: Rückkehrer Lukas Kusch (l.) erzielt in dieser Szene das wichtige 2:1, nachdem er zuvor den Jesteburger Torhüter geschickt umkurvt hatte.
23. November 2014 - 20:00 UHR

Heimschwäche? Welche Heimschwäche? Der SV Essel hat gestern im ersten Heimspiel der Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga den seit Saisonbeginn herrschenden Heimfluch endlich beendet. Die Mannschaft von Trainer Steffen Weiß brannte gegen den VfL Jesteburg phasenweise ein fulminantes Feuerwerk ab und siegte am Ende mit 9:2.

Sie haben erst 21% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.