Sport» Fussball

/sport/fussball/chef-mario-walter-kritisiert-kreisverband_111_111545249-21-.html/ / 1

Jahresarbeitstagung des gemeinsamen Frauenfußball-Ausschusses der Kreise Celle und Heidekreis / Ehrungen

“Chef” Mario Walter kritisiert Kreisverband

Laura Seidel vom VfB Vorbrück Walsrode (l.) und Marion Jochheim vom SV Trauen/Oerrel (r.) wurden von Mario Walter (Mitte) bei derJahresarbeitstagung ausgezeichnet. red
Laura Seidel vom VfB Vorbrück Walsrode (l.) und Marion Jochheim vom SV Trauen/Oerrel (r.) wurden von Mario Walter (Mitte) bei derJahresarbeitstagung ausgezeichnet. red
WALSRODE - 19. Juni 2018 - 14:41 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Freitag fand die Jahresarbeitstagung des gemeinsamen Frauenfußball-Ausschusses der Kreise Celle und Heidekreis im Landgasthof “Drei Linden” in Baven statt. Vorsitzender Mario Walter (SV Munster) begrüßte in seiner Ansprache besonders Rolf Winnig, der für den Mädchenausschuss des Heidekreises zuständig ist.

In seinem Bericht informierte Walter die Anwesenden aus den Vereinen mit Frauen-Teams der beiden Kreise über einen “immensen Rückgang von Mannschaften insbesondere im Herrenbereich”. Außerdem berichtete er, dass beim Kreistag des Heidekreises kein Frauenausschuss gewählt wurde, da dieser (wie berichtet) nun dem Herrenausschuss zugeordnet ist. “Dieses geschah allerdings vollkommen überraschend und ohne jegliche Vorankündigung gegenüber den Beteiligten”, wie Walter betonte, dieses Vorgehen sei für ihn nicht in Ordnung und auch weiterhin nicht nachvollziehbar.

John Breach (Hambüren), Staffelleiter der 1. Kreisklasse-Ost (Celle), bemängelte das vielfache Nichtantreten zum Ende der Saison, das seiner Meinung nach möglicherweise sogar Einfluss auf den Staffelsieg gehabt habe. Auch beklagte er das Verhalten einer Mannschaft aus dem Celler Kreis, die mehrfach wegen rassistischer Äußerungen auffällig wurde: “Da dieses aber nie offiziell gemeldet wurde, konnte es nicht bestraft werden.”

Eine persönliche Auszeichnung gab es für Laura Seidel vom VfB Vorbrück Walsrode für besonders faires Verhalten. Marion Jochheim wurde für besondere Leistungen im Frauenfußball geehrt. Im Alter von 62 Jahren steht sie in jeder Partie im Tor des SV Trauen/Oerrel, kassierte in der gesamten Saison nur sieben Gegentore. Außerdem engagiert sie sich auch außerhalb des Platzes sehr für den Verein. Folgende Mannschaften wurden mit einer Urkunde geehrt: SV Böhme (Meister Kreisliga und Kreispokalsieger), SV Trauen/Oerrel (Staffelsieger 1. KK-West) und SG Eldingen II/Höfer I (Staffelsieger 1. KK-Ost)

In seinem Ausblick auf die kommende Saison 2018/2019 berichtete Mario Walter, dass es laut der Mannschaftsmeldungen, die bis zum 6. Juni eingehen mussten, nicht ausreichend Mannschaften gibt, um eine eigene Großfeldstaffel zu bilden. Aus diesem Grund fragte der Vorsitzede in den Nachbarkreisen an, ob man die betreffenden Teams dort unterbringen könnte. Sowohl aus dem Kreis Rotenburg als auch aus dem Kreis Nienburg gab es ein positives Feedback.

Während der Sitzung änderte sich dieses Bild nach ausgiebiger Diskussion allerdings: Nach und nach kamen Wortmeldungen, in denen Interesse bekundet wurde, eine Neuner- anstatt einer Siebener-Mannschaft zu melden. Bis heute wurde den Vereinen eine Nachfrist eingeräumt, in der gemeldet werden soll, mit welcher Stärke die jeweiligen Teams starten. Ziel ist es nun, eine Elfer- oder Neuner-Staffel zu bilden, die im “Norweger Modell” spielt. Weiterhin wird es zwei Siebener-Staffeln geben, die regional zugeteilt werden. Die Pokalrunde wird wie in der vergangenen Saison als Siebener-Wettbewerb durchgeführt.

Da das Interesse für eine Hallenrunde gering war, wird es keine inoffiziellen Hallenkreismeisterschaften mehr geben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.