Sport» Fussball

Bezirksliga: SV Lindwedel-Hope unterliegt Meckelfeld / 0:1-Rückstand nach 17 Sekunden / Rassistische Beleidigung im Spielbericht vermerkt

Erst geschlafen, dann bitteres Erwachen beim 2:3

Kleinliche Menschen hätten hier auch Elfmeter für Engin Kiy (l.) pfeifen können, doch der Pfiff blieb gestern nicht nur in dieser Szene aus. So kassierte der SV Lindwedel-Hope gegen den TV Meckelfeld beim 2:3 die zweite Heimpleite in Folge. Foto: H. Oetjen
Kleinliche Menschen hätten hier auch Elfmeter für Engin Kiy (l.) pfeifen können, doch der Pfiff blieb gestern nicht nur in dieser Szene aus. So kassierte der SV Lindwedel-Hope gegen den TV Meckelfeld beim 2:3 die zweite Heimpleite in Folge. Foto: H. Oetjen
LINDWEDEL - 25. August 2019 - 18:51 UHR - VON HEIKO OETJEN

Lindwedel. Der SV Lindwedeler Trainer Christian Kammann hatte vor dem gestrigen Bezirksliga-Spiel gegen den TV Meckefeld erklärt, dass man in einer Kiste kramen wolle, um die verlegte Heimstärke wiederzufinden. Das hat gestern noch nicht so

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 9% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung