Sport

Bezirksliga-Derby: TuSV Stellichte rennt vergeblich an

Germanias Riegel hält nach Rother-Aus – 2:1

Stellichte vergibt die wenigen Chancen: Hier rettet Germania Walsrodes alles andere als sicher wirkender Torwart Thorben Schoenmaker gegen TuSV-Stürmer Kai Christoph – das wäre das 2:1 für die Hausherren im Derby gewesen. So gewannen aber die Walsroder glücklich, aber nicht unverdient mit 2:1.
Stellichte vergibt die wenigen Chancen: Hier rettet Germania Walsrodes alles andere als sicher wirkender Torwart Thorben Schoenmaker gegen TuSV-Stürmer Kai Christoph – das wäre das 2:1 für die Hausherren im Derby gewesen. So gewannen aber die Walsroder glücklich, aber nicht unverdient mit 2:1.
23. Mai 2011 - 00:00 UHR

„Das geht nicht schlimmer! Da ist Essel gegen Schwarmstedt mit Sicherheit besser!“, fand Germania Walsrodes Trainer Bernd Joachim deutliche Worte nach dem Stadt-Derby in der Fußball-Bezirksliga. Dabei hatte seine Mannschaft mit 2:1 beim TuSV Stellichte gewonnen. Dass es für beide Mannschaft um nichts mehr ging in dieser Partie vor rund 200 zahlenden

Sie haben erst 21% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.