Sport

HSG Heidmark: Leistungskurve von Florian Pröhl und Ole Diringer zeigt abwärts

Handball-Toptalente müssen durchs „Fegefeuer“

Harte Schule: Die beiden Nachwuchs-Rückraumspieler Florian Pröhl und Ole Diringer (r., beim Verbandsliga-Herren-Spiel gegen Plesse) müssen offenbar langsam der ständigen Doppelbelastung Tribut zollen. Am Wochenende fanden sie nicht zu gewohnter Stärke.
Harte Schule: Die beiden Nachwuchs-Rückraumspieler Florian Pröhl und Ole Diringer (r., beim Verbandsliga-Herren-Spiel gegen Plesse) müssen offenbar langsam der ständigen Doppelbelastung Tribut zollen. Am Wochenende fanden sie nicht zu gewohnter Stärke.
13. November 2012 - 00:00 UHR

Normalerweise blicken die Gegner in der Handball-Jugend-Bundesliga ehrfürchtig zu den Heidmarkern Florian Pröhl und Ole Diringer auf, wobei bei Diringer noch hinzu kommt, dass der Linkshänder nicht nur groß ist, sondern zudem noch

Sie haben erst 12% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat