Sport» Handball

Verbandsliga: HSG Heidmark feiert 28:18-Kantersieg und revanchiert sich für Hinspielniederlage / Trainer Thomas Grittner bleibt

Dimo Möller raubt Fredenbeck II letzten Nerv

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Heidmark (Bild: Patrick Zahn am Ball) revanchierten sich für die Hinspielniederlage und schlugen den VfL Fredenbeck II mit 28:18. Fotos: H. Oetjen
Die Verbandsliga-Handballer der HSG Heidmark (Bild: Patrick Zahn am Ball) revanchierten sich für die Hinspielniederlage und schlugen den VfL Fredenbeck II mit 28:18. Fotos: H. Oetjen
22. Februar 2020 - 22:29 UHR - VON HEIKO OETJEN

Die letzten Minuten erlebten die zahlreichen Zuschauer des zweiten Teils des Handball-“Doppelpacks” in der Dorfmarker Thormarcon-Arena am Sonnabendabend stehend. Denn die Fans hatten sich von ihren Sitzen erhoben, um den Verbandsliga-Herren

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat