Sport» Handball

/sport/handball/weibliche-handball-mannschaften-muessen-reisen_112_111771000-21-.html/ / 1

HSG Heidmark: Männliche Jugendteams mit Heimvorteil / B-Mädchen bis an die niederländische Grenze

Weibliche Handball-Mannschaften müssen reisen

Die C-Jungen der HSG Heidmark (Bild: Jona Kutsche) spielen daheim. Foto: Zahn
Die C-Jungen der HSG Heidmark (Bild: Jona Kutsche) spielen daheim. Foto: Zahn
DORFMARK - 13. September 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Am Wochenende treten alle vier Heidmarker Jugend-Mannschaften der höheren Ligen zu ihren nächsten Handball-Spielen an. Die männliche A-Jugend empfängt am Sonnabend um 17.15 Uhr in der Vorrunde zur Oberliga Ost den MTV Braunschweig, die weibliche A-Jugend tritt um 14.40 Uhr in der Vorrunde zur Oberliga Süd bei einem der Favoriten in Badenstedt an. Die weibliche B-Jugend reist am Sonntag in der Vorrunde zur Oberliga Süd an die niederländische Grenze zur SG Neuenhaus/Uelsen und die männliche C-Jugend hat am Sonntag um 15 Uhr in der Landesliga Nord den Jugendhandball Wümme zu Gast.

Männliche A-Jugend: Die Mannschaft des Trainergespanns Lutz Siemsglüß und Sebastian Pröhl steht vor einer sehr schweren Aufgabe. Die Gastgeber empfangen mit dem MTV Braunschweig einen der Titelfavoriten. “Der Gegner stellt eine starke Mannschaft. Dennoch haben wir nichts zu verschenken”, stellt Lutz Siemsglüß im Vorfeld klar. Da mit Alexander Jablonka ein weiterer Spieler ausfällt, muss das Team sein Potenzial voll ausschöpfen, um dagegen halten zu können. Mit Unterstützung von den Rängen sollte das zu schaffen sein. Anpfiff ist um 17.15 Uhr in der Thormarcon-Arena in Dorfmark.

Weibliche A-Jugend: Die weibliche A-Jugend bestreitet das erste Spiel der Saison in Badenstedt. Die Teams kennen sich bereits aus den vergangenen Jahren. Das Trainerteam Zahn/Reinefeld/Rosemann weiß, dass in der Vergangenheit Jahren meist nicht viel zu holen war, da die Gastgeberinnen schon immer sehr agil waren. Da mit Fabienne Mulder und Lena Engelke zwei Leistungsträgerinnen fehlen, wird das Spiel wieder ein hartes Stück Arbeit. “Wir glauben an unsere Mädels und lassen uns trotz dünnem Kader nicht unterkriegen”, so Trainerin Zahn.

Weibliche B-Jugend: Eine weite Anreise erwartet die jungen Heidmarkerinnen um Trainergespann Heiko Rydzy und Marion Schiedrich, denn die Mannschaft muss bis an die niederländische Grenze zur SG Neuenhaus/Uelsen fahren. Die Gastgeberinnen haben sich souverän für die Vorrunde zur Oberliga qualifiziert. Die Gäste aus Heidmark sind motiviert, bei so einer langen Anreise auch Pluspunkte mit nach Hause zu nehmen. Trainer Rydzy hat alle Spielerinnen an Bord und möchte mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Siegeswillen auftreten, auch wenn der Gegner unbekannt ist. “Wenn wir mit der gleichen kämpferischen Leistung in das Spiel gehen, wie im letzten Spiel, dann sind weitere Punkte auf unserem Konto realistisch.”, so Rydzy.

Männliche C-Jugend: In der Landesliga Ost empfängt das Team von Trainerduo Dimo Möller und Gerrit Lehmann die Gäste aus Rotenburg in der Thormarcon-Arena. Da mit Janne Vollmer und Kjell Lüders zwei Spielmacher ausfallen, ist der Kader dünn besetzt. “Es wird schwer, aber wenn wir so wie im letzten Spiel bis Mitte der zweiten Halbzeit spielen, dann haben wir eventuell eine Chance.”, meint Trainer Möller.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.