sonnig
14 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Sport

/sport/heinrich-bartling-gibt-nach-40-jahren-den-vorsitz-ab_11_111861031-21-.html/ / 1

Schwarmstedter Tischtennis-Verein TTSG Leinetal organisiert sich neu / Ralf Förster der Nachfolger / Jubiläum im Sommer

Heinrich Bartling gibt nach 40 Jahren den Vorsitz ab

Heinrich Bartling dankte Silke Stelter (v.l.) für ihr Engagement als Kassenwartin - beide scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der TTSG Leinetal aus. Foto: Monika Pralle
Heinrich Bartling dankte Silke Stelter (v.l.) für ihr Engagement als Kassenwartin - beide scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der TTSG Leinetal aus. Foto: Monika Pralle
SCHWARMSTEDT - 22. März 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Bei der Jahreshauptversammlung der TTSG Leinetal ging es im Wesentlichen um die Organisation des Vereins für die Zukunft. Im gesamten Jahr richtet sich, abgesehen von sportlichen Belangen, das Hauptaugenmerk auf dieses Vorhaben, bei dem neben der Neuaufstellung des Vorstandsbereiches auch die Gewinnung engagierter Helfer zur Aufteilung der Aufgaben auf mehrere Schultern angestrebt wurde.

Unterstützt wurden die Bemühungen durch einen zu Jahresbeginn veranstalteten Workshop als Pilotprojekt des Tischtennisverbandes Niedersachsen mit Beratern des Landessportbundes. Dieses Treffen gab weitere Impulse, und so konnte auch die terminliche Zielsetzung des Vereins bis auf eine noch umfangreichere Regelung der Jugendbetreuung eingehalten werden.

Der Verein kann nun in neuer Besetzung an den Start gehen. Heinrich Bartling, in 40 Vereinsjahren bisher der einzige Vorsitzende (weiterer Bericht folgt), stellte sich nicht zur Wiederwahl. Gleiches gilt für Silke Stelter nach 14 Jahren als Kassenwartin. Bei der Neuwahl wurden die jeweils einzigen Kandidaten ohne Gegenstimmen bestätigt. Dem neuen Vorsitzenden Ralf Förster stehen mit Monika Pralle (2. Vorsitzende), Irina Kasprick (Kassenwartin), Gunnar Stein (Schriftführer) und Vassilios Kula (Sportwart) engagierte Vereinsmitglieder zur Seite. Bis zur endgültigen Organisation des Jugendbereiches wird dieser noch von Ralf Förster weiter geführt. Die neu geschaffene Position einer Koordinatorin für die “Freiwilligen Helfer” organisiert zunächst Monika Pralle.

Eine Befragung der Mitglieder zeigte durchaus Bereitschaft zur Mitarbeit im Verein, wodurch vielleicht auch bald wieder die verwaiste Pressestelle besetzt werden kann. Ralf Förster, der sich für eine Übergangszeit die Unterstützung des bisherigen Vorsitzenden zusichern ließ, verwies zum Abschluss auf die geplante Jubiläumsfeier im Sommer. Neben dem Wiedersehen werden dort Mitglieder und Ehemalige auch einen Rückblick auf 40 Vereinsjahre in Wort und Bild erleben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.