Sport

Fußball-Kreisvorsitzender übernimmt nach schwerer Krankheit wieder die Amtsgeschäfte

Heinrich Eickhoff zurück im Leben

Zuversichtlich nach vorne schauen: Heinrich Eickhoff, hier im Garten seines neuen Hauses in Hodenhagen,  ist dem Tod im Verlauf einer schweren Krankheit gleich  viermal „von der Schippe gesprungen“. Dem Vorsitzenden des Fußball-Kreisverbandes wurde das linke Bein nahezu komplett amputiert. Doch er hat seinen Lebensmut nicht verloren und setzt sich neue Ziele.
Zuversichtlich nach vorne schauen: Heinrich Eickhoff, hier im Garten seines neuen Hauses in Hodenhagen, ist dem Tod im Verlauf einer schweren Krankheit gleich viermal „von der Schippe gesprungen“. Dem Vorsitzenden des Fußball-Kreisverbandes wurde das linke Bein nahezu komplett amputiert. Doch er hat seinen Lebensmut nicht verloren und setzt sich neue Ziele.
17. August 2013 - 00:00 UHR

Heinrich Eickhoff, Fußball-Kreisvorsitzender: Er ist schlanker geworden, die Gesichtsfarbe sieht gesünder aus. Braun gebrannt von der der Sonne sitzt er auf einem Gartenstuhl auf der Terrasse. Im frisch angelegten Garten des erst im vergangenen

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung