Sport

Handball: Rote Karte gegen Glasewald überschattet Sieg / Debakel für Herren

HSG Heidmark Damen: Zittern und Zagen beim 23:22

Mehrfach hart genommen:  Svenja Glasewald (Mitte) zählte mit ihrer Durchsetzungskraft zu den treibenden Kräften der HSG Heidmark gegen den HSC Hannover, sah Sekunden vor Schluss jedoch die rote Karte wegen Spielverzögerung und wird ihrem Team damit in den letzten beiden Spielen dieses Jahres fehlen.
Mehrfach hart genommen: Svenja Glasewald (Mitte) zählte mit ihrer Durchsetzungskraft zu den treibenden Kräften der HSG Heidmark gegen den HSC Hannover, sah Sekunden vor Schluss jedoch die rote Karte wegen Spielverzögerung und wird ihrem Team damit in den letzten beiden Spielen dieses Jahres fehlen.
06. Dezember 2010 - 00:00 UHR

In der Handball-Oberliga der Damen erkämpfte die HSG Heidmark am Wochenende im letzten Heimspiel dieses Jahres einen 23:22-Zittersieg gegen den HSC Hannover. Heidmarks Herren kassierten dagegen in der Verbandsliga bei Spitzenreiter TuS Himmelsthür ein

Sie haben erst 18% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat