Sport

Handball: 26:31-Heimpleite im Verbandsliga-Derby / Auch Heidmarks Damen verlieren

Jetzt heißt es Abstiegskampf: Wietzendorf reißt Heidmark rein

Kaum ein Durchkommen: Die Wietzendorfer Deckung stand im Derby bei der HSG Heidmark ausgezeichnet und legte den Grundstein zum verdienten 31:26-Sieg beim Erzrivalen.  Hier wird Johannes von Schultzendorff vom Ex-HSG-A-Jugend-Bundesligaspieler Jens Wrogemann (r.) gestoppt.
Kaum ein Durchkommen: Die Wietzendorfer Deckung stand im Derby bei der HSG Heidmark ausgezeichnet und legte den Grundstein zum verdienten 31:26-Sieg beim Erzrivalen. Hier wird Johannes von Schultzendorff vom Ex-HSG-A-Jugend-Bundesligaspieler Jens Wrogemann (r.) gestoppt.
23. Februar 2014 - 20:00 UHR

 Wild herumhüpfend jubelten die Handballer des TSV Wietzendorf nach einem packenden Verbandsliga-Spiel und dem hoch verdienten 31:26-Triumph und skandierten „Auswärtssieg! Auswärtssieg!“. Das gleiche Bild hatte es beim Hinspiel im Nordkreis bekanntlich auch gegeben – nur, dass sich dort die Heidmarker freuen

Sie haben erst 22% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.