Sport

Handball-Verbandsliga: Heidmark demütigt Braunschweig

Kelm der Held: Ersten mit 25:19 aus der Halle gefegt

Durchsetzungskraft:  Mit dem nötigen Biss und viel Entschlossenheit setzt sich hier Heidmarks Jakob Ohlau (Mitte) gegen zwei Braunschweiger durch. Das gesamte HSG-Team agierte wie aus einem Guss und siegte auch in der Höhe gegen den konsternierten Tabellenführer verdient.
Durchsetzungskraft: Mit dem nötigen Biss und viel Entschlossenheit setzt sich hier Heidmarks Jakob Ohlau (Mitte) gegen zwei Braunschweiger durch. Das gesamte HSG-Team agierte wie aus einem Guss und siegte auch in der Höhe gegen den konsternierten Tabellenführer verdient.
21. November 2011 - 00:00 UHR

Faustdicke Sensation in der Dorfmarker Thormacon-Arena: Die Handball-Herren der HSG Heidmark fegten am Sonnabend als Tabellenvorletzter den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter MTV Braunschweig mit 25:19 regelrecht aus der Halle – vor allerdings nur magerer Kulisse. Zum Held des Abend avancierte einmal mehr Torhüter Yannick Kelm. Der 19-Jährige

Sie haben erst 24% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.