Sport

/sport/landes-gold-fuer-gudrun-wiechers_11_111655836-21-.html/ / 1

Bogenschützen des KSV Fallingbostel gewinnen fünf Medaillen bei Landesverbandsmeisterschaften in der Heidmark-Halle

Landes-“Gold” für Gudrun Wiechers

Die Landesmeisterschafts-Teilnehmer des TVJ Walsrode mit dem Recurvebogen (v.l.): Joachim Hohls, Jürgen Schneider, Gudrun Wiechers, Reiner Schmidt und Bärbel Grube. K.-H. Köpsel (2)
  • Bild 21
Die Landesmeisterschafts-Teilnehmer des TVJ Walsrode mit dem Recurvebogen (v.l.): Joachim Hohls, Jürgen Schneider, Gudrun Wiechers, Reiner Schmidt und Bärbel Grube. K.-H. Köpsel (2)
BAD FALLINGBOSTEL - 30. Januar 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Wochenende trafen sich die besten Bogenschützen des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) zu ihrer 14. Landesverbandsmeisterschaft (LM) in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel. Rund 320 Bogner gingen an zwei Tagen auf drei Startgruppen verteilt an den Start. Mit dem neuen Teilnehmerrekord von 17 qualifizierten Aktiven, einer Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie neun Platzierungen unter den ersten Zwölf war das Team des KSV Fallingbostel ähnlich erfolgreich wie im vergangenen Jahr.

Der Wettkampf in der ersten Startgruppe am Sonnabend machte vor allem den Helfern zu schaffen: Mehrfach wurden Auflagen gewechselt und nach drei Passen mussten bereits zwei komplette Scheiben getauscht werden, was zu einer 15-minütigen Unterbrechung des ersten Durchgangs führte. Gudrun Wiechers (TV Jahn Walsrode) zeigte sich davon allerdings unbeeindruckt und sicherte sich mit 490 Ringen in der Seniorinnenklasse weiblich Recurve die Goldmedaille. Ihre Teamkollegen Jürgen Schneider, Joachim Hohls und Reiner Schmidt legten mit der Mannschaft in der Recurve Masterklasse nach und belegten hinter dem Team vom SV Mühlentor den zweiten Platz. Im Einzel verpasste Titelverteidiger Jürgen Schneider jedoch knapp einen Podestplatz - mit 538 Ringen fehlten ihm nur zwei Ringe zu Bronze. Sein Kommentar: “Nach den ersten drei Passen hatte ich bereits das Gefühl, das wird heute nichts. Aber die vielen neuen Konkurrenten in der Masterklasse sind ein Ansporn für die nächsten Meisterschaften.” Bärbel Grube rundete das erfolgreiche Abschneiden der Walsroder Bogenschützen mit dem zwölften Platz in der Masterklasse weiblich Recurve ab.

Die Compoundschützen des SV Essel erreichten diesmal keinen Medaillenrang. Lukas Köpsel startete erstmals in der Juniorenklasse und landete auf dem fünften Platz. “Senior” Thomas Heidrich trat in der stark besetzten Masterklasse an und belegte trotz sehr guter 562 Ringe nur den neunten Platz. Die zweite Startgruppe am Nachmittag brachte das erste Highlight für die Esseler Bogenschützen: Gleich bei seinem ersten Auftritt auf Landesebene gewann der jüngste Teilnehmer des KSV, Michel Meyer-Gaus, mit einem couragierten Auftritt und 418 Ringen in der Blankbogen Schülerklasse die Bronzemedaille. Hannes Sonnemann vom TV Jahn Walsrode trat erstmals in der Schülerklasse A Recurve an und beendete den Tag mit einem guten achten Platz.

Am Sonntag ging es für die Esseler Blankbogenschützen erfolgreich weiter: In der Damenklasse wurde Tanja Jäger Sechste, und Mirja Jäger erreichte in dieser für sie noch ungewohnten Altersklasse einen guten zehnten Rang. Im Einzelwettbewerb der Herren Masterklasse belohnte sich Thorsten Kunze bei seiner ersten Teilnahme an einer LM zunächst mit Platz sechs und im erstmals ausgetragenen Mannschaftswettbewerb gewann er zusammen mit Lars Warnecke und Rainer Steinhorst hinter den Teams vom ASC Göttingen und dem SV Nienhagen “Bronze”. Lars Warnecke sorgte in der Herrenklasse schließlich für den glänzenden Abschluss des Tages: Mit 494 zu 497 Ringen knapp von Christian Cordes vom SV Holtorf geschlagen, holte er die Silbermedaille. “So gut habe ich bei einer Meisterschaft noch nie geschossen”, so der sichtlich glückliche Zweite, “ich bin mehr als zufrieden.”

Zufrieden sein konnte auch der KSV Fallingbostel: Zwei Tage mit hochklassigen, spannenden Wettbewerben, in denen auch fünf neue Landesrekorde aufgestellt wurden, dazu fünf Medaillen für den eigenen Verband und weitere gute Platzierungen machten auch in diesem Jahr die Landesmeisterschaften zu einem Erfolg. Mehrfach hervorgehoben wurde von den Offiziellen des NSSV insbesondere die Leistung der freiwilligen Helfer, die unter der Leitung von Kreisschießsportleiter Heiko Korte nicht nur an den beiden Wettkampftagen, sondern bereits in den Tagen davor mit Vorbereitung und Aufbau eine Menge Arbeit zu bewältigen hatten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.