Sport

/sport/lilith-ovelgoenne-sichert-sich-gold-mit-dem-rhoenrad_11_111783747-21-.html/ / 1

Trio des TV Jahn Walsrode bei Talentsichtungswettkampf im Einsatz

Lilith Ovelgönne sichert sich “Gold” mit dem Rhönrad

Die drei Rhönrad-Kids des TV Jahn Walsrode nahmen an einem Talentsichtungswettkampf teil. Foto: Jutta Opfermann
Die drei Rhönrad-Kids des TV Jahn Walsrode nahmen an einem Talentsichtungswettkampf teil. Foto: Jutta Opfermann
WALSRODE - 09. Oktober 2019 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Die Turnerinnen der Rhönradgruppe des TV Jahn Walsrode holten zum Abschluss des Wettkampfjahres noch einmal zwei Medaillen.

Die Gruppe mit drei Turnerinnen, zwei Trainerinnen und einer Kampfrichterin fuhr nach Wolfsburg-Fallersleben zum “Miniwettkampf”. Bei diesem dürfen nur Nachwuchssportler bis zu zwölf Jahren an den Start gehen. Auf diese Weise sind die jungen Schüler ganz unter sich und können Talent und Trainingsehrgeiz unter Beweis stellen.

Alle Turnerinnen zeigten eine achtteilige Geradekür, die von den Kampfrichtern mit Schwierigkeits-, Aufbau- und Haltungsnoten bewertet wird. Die erreichten Punktzahlen wurden dann in einem Gesamtwert angezeigt.

Zusätzlich mussten alle Nachwuchsturner Grundlagenelemente aus den Disziplinen Sprung und Spirale in Form von Abzeichenübungen präsentieren. Dabei gab es nur ein “Bestanden” oder “Bitte weiterüben”, also keine Benotung.

Die Turner der AK 7/8 (Altersklasse der Sieben- und Achtjährigen) sind im Rhönradturnen die jüngsten Turnierteilnehmer. In dieser 13-köpfigen Gruppe startete aus Walsrode Enja Döring. Sie hatte schon etliche Male im Laufe dieses Jahres Talent und Trainingsfleiß unter Beweis gestellt. So auch in Wolfsburg wieder: Mit vollem Aufbau- und Schwierigkeitswert erturnte sie sich mit 5,65 Punkten die Bronzemedaille.

In der AK 9/10 ging Lilith Ovelgönne an den Start. Auch sie ist schon eine erfahrene Turnerin. Mit 6,35 Punkten konnte sie in einem großen Teilnehmerfeld von 26 Schülerinnen richtig auftrumpfen. Hoch verdient sicherte sie sich mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille.

Erin Tschernich-Armstrong startete bei den ältesten Nachwuchsturnern in der AK11/12. In dieser Altersklasse waren sogar 29 Mädels am Start. Die ehrgeizige Wettkampfanfängerin des TV Jahn Walsrode holte sich mit Nervenstärke und sehr sauberer Haltung sensationell den neunten Platz.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.