Sport

"Sterne des Sports" würdigt herausragende Vereinsprojekte / Benefeld Dritter

Olympiasieger Reckermann erteilt SVE Bad Fallingbostel den Ritterschlag

„Nie für möglich gehalten“: Riesig war die Freude beim SVE Bad Fallingbostel (Mitte Vorsitzender Wolfgang Börner und Geschäftsstellenleiterin Daniela Schlüter) nach dem Sieg im Wettbewerb „Sterne des Sports“. Mit auf dem Siegerfoto (v.li.): Cord Kraul (Regionsdirektor Volksbank Lüneburger Heide), Joachim Homann (1. Vorsitzender Sportbund Heidekreis) und Beachvolleyball-Star Jonas Reckermann. Foto: tk
„Nie für möglich gehalten“: Riesig war die Freude beim SVE Bad Fallingbostel (Mitte Vorsitzender Wolfgang Börner und Geschäftsstellenleiterin Daniela Schlüter) nach dem Sieg im Wettbewerb „Sterne des Sports“. Mit auf dem Siegerfoto (v.li.): Cord Kraul (Regionsdirektor Volksbank Lüneburger Heide), Joachim Homann (1. Vorsitzender Sportbund Heidekreis) und Beachvolleyball-Star Jonas Reckermann. Foto: tk
BAD FALLINGBOSTEL/;LüNEBURG - 26. August 2016 - 20:00 UHR

Es war ein ganz besonderer „Ritterschlag“, den der  SVE Bad Fallingbostel am Donnerstagabend in der Ritterakademie in Lüneburg erhielt:  Aus der Hand von Bechvolleyball-Olympiasieger und -Weltmeister Jonas Reckermann nahm  der SVE mit seinem „Seepferdchen-Projekt“ freudestrahlend die Siegertrophäe für

Sie haben erst 18% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.