Sport

/sport/rekord-zum-jubilaeum-10-survival-run-steigt_11_111767377-21-.html/ / 1

Serengeti-Park-Lauf findet am Sonnabend statt / 3300 Aktive dabei

Rekord zum Jubiläum: 10. Survival-Run steigt

Lustige Verkleidungen gehören auch dazu beim Survival-Run, der am Sonnabend bereits zum zehnten Mal im Serengeti-Park Hodenhagen stattfindet. Archivfoto: Survival-Run
Lustige Verkleidungen gehören auch dazu beim Survival-Run, der am Sonnabend bereits zum zehnten Mal im Serengeti-Park Hodenhagen stattfindet. Archivfoto: Survival-Run
HODENHAGEN - 04. September 2019 - 22:00 UHR - VON HEIKO OETJEN

“Laufen, schwimmen, kriechen, klettern!” Am kommenden Sonnabend, 7. September, ist es wieder soweit: Das Jubiläum des Survival-Run findet statt. Der familienfreundliche “Hindernis-Fun-Run” im Serengeti-Park Hodenhagen findet zum zehnten Mal statt.

Die Mischung aus einmaliger Event-Location und der abwechslungsreichen und herausfordernden Laufstrecke von 8 beziehungsweise 16 Kilometern Länge sowie der klaren Familien-Ausrichtung mit Survival-Kids- und -Teens-Run locken auch in diesem Jahr über 3.300 Starterinnen und Starter aus ganz Deutschland an den Start - mehr als je zuvor. Die Veranstaltung ist ausgebucht, wie der Ausrichter stolz verkündet.

Der Survival-Run hat Tradition. Seit 2010 findet das Laufevent, welches zu den Top-Ten der Hindernisläufe in Deutschland zählt, Mitte September im Serengeti-Park statt. Das Interesse wuchs ständig. Inzwischen wurde in diesem Jahr an gleicher Stelle erstmals der Serengeti-Run im Mai veranstaltet - das ist ein Volkslauf ohne Hindernisse.

Der Survival-Run wird gern von Hindernislauf-Einsteigern genutzt, da die Hindernisse auf der Strecke zwar anspruchsvoll und herausfordernd sind, aber für jeden auch “normal” trainierten Menschen machbar. Nass, matschig, drunter, drüber und vorbei an Elefanten und weißen Tigern, das macht den Survival-Run aus. Das augenzwinkernde Motto lautet: “Lass dich nicht fressen!”

Und auch die Zuschauer kommen beim Survival-Run voll auf ihre Kosten. Per Shuttle-Bus können Besucher, Freunde und Fans zahlreiche Hindernisse und Zuschauerpunkte entlang der Strecke besuchen. “Mittendrin statt nur dabei” ist die Devise.

Es wird ein Rundkurs mit Start und Ziel im Serengeti-Park absolviert. Die Streckenlänge beträgt 8 oder 16 Kilometer (eine oder zwei Runden) für Erwachsene; 1,5 Kilometer für Kids und drei Kilometer für Teens. Der Startschuss für den Hauptlauf erfolgt um 13 Uhr, für die Kids um 11 Uhr und die die Teens um 11.30 Uhr.

Auf der Strecke warten auf die Läufer 25 künstliche und natürliche Hindernisse inklusive 100 Meter Schwimmstrecke. Der Streckenplan sowie weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden unter: www.survival-run.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.